GNTM
Bild

Heidi Klum und Max Montgomery: Beim Shooting und auch beim Entscheidungswalk fehlt eine Kandidatin. Bild: Screenshot Pro Sieben

"GNTM": Heidi Klum greift Curvy-Model an: "Sowas lernt man von Sport"

In der vierten Folge kämpften immer noch 23 Nachwuchsmodels um eines der heiß begehrten Fotos. Die letzte Woche in Costa Rica versprach vor allem eins: actionreich zu werden. Nicht nur beim Adrenalin-Shooting mit Starfotograf Max Montgomery mussten sie unter Feuerflammen ihr Talent beweisen, sondern auch bei dem anschließenden Walk mit den Gastjuroren von "The Blonds".

Das amerikanische Designer-Duo hüllte die Möchtegern-Models in bunte Corsagen und glitzernde Spitzen-Overalls. Während des Entscheidungswalks wurde es besonders brenzlig, denn über den Köpfen der Kandidatinnen rauschten Motocross-Fahrer hinweg. Doch schon davor kamen die Models in die eine oder andere hitzige Situation, die nicht nur an den hohen Temperaturen lag.

Ausfall der Woche

Bild

Maureen: Die Kandidatin fiel die Woche aus. Sie hatte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und musste ins Krankenhaus. Bild: Screenshot Pro Sieben

Eigentlich sind aktuell noch 23 Mädchen im Rennen. Doch in der vierten Woche fehlte plötzlich eine Kandidatin: die 20-jährige Maureen. Der Grund: Die Wienerin fühlte sich zu schwach. Sarah P. erklärte: "Sie hat sehr schwer Luft bekommen und hatte Atembeschwerden." Schließlich kam dann Maureen doch noch kurz zu Wort: "Für mich war das Gefühl, nicht mitmachen zu können, das Schlimmste auf der Welt. Ich sitze nur da und kann nicht zeigen, was ich drauf habe." Heidi pflichtete bei: "Maureen hat eine Lungenentzündung und fällt diese Woche leider aus."

Heidis Weisheiten der Woche

Sprüche der Woche

Tränen-Moment I

Bild

Julia P.: Nach dem Shooting ist die jüngste Teilnehmerin schwer enttäuscht und muss weinen. Bild: screenshot pro sieben

Bei dem Actionshooting brach die 17-jährige Julia P. plötzlich in Tränen aus. "In meinem Kopf passieren so viele Dinge. Ich hoffe, es passt alles", sagte sie zuvor noch zuversichtlich. Doch als sie beim Set ankam, passierte ihr gleich ein Fauxpas: Sie verpasste es, den Fotografen zu begrüßen. Heidi meinte prompt: "Das ist übrigens Max." Ihr war sofort klar, dass Julia zu viel Angst habe: "Sie macht sich zu sehr einen Kopf."

Doch nach dem Shooting gab es aufmunternde Worte von der 46-Jährigen: "Das Gute ist, dass du dich verbessert hast. Nicht jeder kann die Anweisungen umsetzen." Das half aber alles nichts. Trotzdem kullerten bei dem Nachwuchsmodel die Tränen. Sie schluchzte:

"Man ist voll enttäuscht von sich. Es war so scheiße. Es war generell ein sehr emotionaler Tag für mich. Dann war auch noch das schlechte Shooting."

Tränen-Moment II

Bild

Johanna: Das Curvy-Model zeigt sich sichtlich enttäuscht von seiner Leistung. Bild: Screenshot Pro Sieben

Besonders Curvy-Model Johanna hatte es beim Shooting schwer. "Ich setze mich selbst ziemlich schnell unter Druck", gab sie offen zu. Und weiter: "So sportlich bin ich jetzt auch nicht. Ich bin ein bisschen genervt von mir selbst." Heidi setzte noch einen drauf: "Wie man sieht, hat sie keine Körperspannung. Sowas lernt man vom Sport." Dennoch habe das Supermodel mit Johanna mitgefiebert.

Die 20-Jährige gestand: "Dieses Hochgespringe ist einfach nicht meins." Für Heidi wohl nur eine Ausrede, denn sie stellte prompt klar: "Nur weil man Kurven hat, heißt das nicht, dass man unsportlich sein kann." Nach dem Shooting schossen ihr gleich die Tränen in die Augen. "Es war scheiße", polterte es aus ihr heraus. Beim Entscheidungswalk stellte Heidi noch mal klar:

"Sport ist wichtig, auch Ausdauer. Es geht nicht ums Abnehmen, sondern darum, ein Gefühl für deinen Körper zu finden. Dir hat Ausdauer gefehlt."

Kandidatin der Woche

Bild

Lijana: Die 23-Jährige konnte die Woche Heidi besonders beim Shooting überzeugen. Bild: ProSieben/Sven Doornkaat

Lijana war die Durchstarterin der vierten Folge. Die 23-Jährige aus Kassel konnte direkt beim Fotoshooting überzeugen – und das auch noch als Erste. "Mir wurde von Heidi gesagt, dass ich immer ein bisschen zu viel bin." Das kam der 23-Jährigen diesmal zugute. Trotz, dass ihr "ganz schön die Pumpe ging", schaffte sie gleich mit dem ersten Versuch Heidis Herz zu erobern. Sie meinte: "An Mut fehlt es Lijana nicht. Ihr fehlt es generell nicht an viel." Heidi ist sich sicher: "Die hat Power, die Frau."

Abschied der Woche

In der vierten Folge mussten zunächst Alina und Valeria die Koffer packen. Heidi Klum sagte in Richtung Alina: "Um hier weiterzukommen, braucht man ein gutes Foto." Und auch für Nachrückerin Valeria hat es nicht mehr gereicht: "Leider hat es bei den Walks nicht immer so geklappt, wie beim Shooting." Und dann kam der entscheidende Satz: "Ich habe heute leider kein Foto für euch beide. Es tut mir leid." Am Schluss hieß es auch für Laura: "Ich habe heute leider kein Foto für dich." Die Performance sei nicht so gut wie ihr Gefühl gewesen.

ProSieben zeigt die 15. Staffel "Germany's next Topmodel" immer donnerstags um 20.15 Uhr.

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Florian Silbereisen singt Helene-Fischer-Hit, überspielt Playback-Panne und nervt am Ende Inka Bause

Live aus Kitzbühel und vor Publikum präsentierte Florian Silbereisen am Samstagabend die Open-Air-Show "Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich". Im Juni musste der Showmaster in Leipzig noch eine Show ohne Publikum absolvieren, sieben Wochen später sah das schon wieder anders aus. Zunächst wurde wild spekuliert, ob Helene Fischer nach ihrer anderthalbjährigen Pause tatsächlich bei ihrem Ex ihr Comeback feiern wird, doch angesichts der Gästeliste kam schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel