US-Sport
FILE - In this Sunday, Sept. 15, 2019, file photo, New England Patriots wide receiver Antonio Brown (17) on the sidelines,during the first half at an NFL football game against the Miami Dolphins in Miami Gardens, Fla. The Patriots released Brown on Friday, Sept. 20, 2019. (AP Photo/Lynne Sladky, File)

Bild: AP

Nach 11 Tagen und nur einem Spiel: Patriots werfen Skandal-Footballer Antonio Brown raus

Gerade einmal 11 Tage hat das Engagement von Wide Receiver Antonio Brown bei den New England Patriots gedauert. Dem 35-Jährigen werden Vergewaltigungsvorwürfe zum Verhängnis.

Die Patriots hatten die Trennung am Freitagabend verkündet. Damit endete die kurze aber turbulente Beziehung zwischen Brown und dem sechsfachen Super-Bowl-Gewinner.

"Die New England Patriots entlassen Antonio Brown. Wir schätzen den Einsatz über die vergangenen 11 Tage, aber wir denken, es ist das beste, getrennte Wege zu gehen."

Brown steht im Verdacht, seine ehemalige Fitnesstrainerin vor zwei Jahren mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Diese Woche soll die Frau Nachrichten vom Football-Star erhalten haben, die sie einschüchterten. Deshalb habe sie sich für die Anklage entschieden, wie die New York Times schreibt.

Der Wide Receiver dementiert die Vorwürfe: Alle sexuellen Handlungen seien einvernehmlich gewesen. Er werde sich aggressiv verteidigen. Brown bedankte sich auf Social Media bei Coach und Mitspielern und schrieb: "Der Marathon geht weiter."

(bal)

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Kleingruppen und Cybertraining per Videoschalte: Bundesliga wartet auf Tag X

Bis Ende April ist die Saison in der Bundesliga noch ausgesetzt. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hofft auf einen Wiederbeginn im Mai. Die Bundesligisten bereiten sich allmählich auf den ominösen Tag X vor, an dem es (vielleicht) mit dem Spielbetrieb weitergeht. Und so haben viele Klubs das Training zumindest teilweise wieder aufgenommen.

Manche trainieren in Klein- oder sogar Kleinstgruppen, manche setzen weiter auf Cyber-Fitnesstraining per Videoschalte.

FC Bayern München: Die Stars des FC …

Artikel lesen
Link zum Artikel