YouTube
Bild

Auf Theirtube können wir sehen, wie die Youtube-Seiten unterschiedlicher Gruppierungen ausschauen. Bild: www.theirtube.com

So sieht die Youtube-Startseite von Rechten, Verschwörungsmythikern und Preppern aus

Manchmal reicht es bereits, ein paar scheinbar harmlose Videos zum Thema Impfungen auf Youtube anzuklicken und die eigene Startseite ist plötzlich übersät mit Clips von Impfgegnern und ihren Theorien – so als wäre sie mit einem Virus infiziert. Und je mehr man sich anschaut, desto schwerer wird die Infektion. Die Videos werden drastischer, die Theorien abgedrehter. In so einem Fall spricht man auch von einem "Youtube rabbit hole".

Der Begriff geht auf Alice im Wunderland zurück. Die Protagonistin fällt in einen Kaninchenbau und findet sich in einer völlig fremden, gar verrückten Welt wieder. Auch Keanu Reeves folgte im ersten Teil der Matrix-Trilogie einem weißen Hasen, um letztlich in einer anderen Welt zu landen. Gut, da sollte es die "Wirklichkeit" darstellen. Auf Youtube kann uns ein Sturz in ein "Rabbit Hole" von ebendieser entfernen.

Dort werden uns Videos empfohlen, von denen der Algorithmus glaubt, sie würden uns interessieren. Über die Autoplay-Funktion werden die Clips schnell abgespielt, die auf der Startseite, in der Seitenleiste und am Ende eines Videos empfohlen werden. Das muss nicht immer schlecht sein. Immerhin stoßen wir so auf Videos, die zu unserem Geschmack passen. In den meisten Fällen sind die völlig harmlos. Jeder hat so eine eigene Bubble. Allerdings können Menschen so auch mit rechtem Gedankengut oder Verschwörungsideologien in Kontakt kommen und sich darin verlieren.

Um dieses Problem zu verdeutlichen, riefen die beiden Designer Tomo Kihara und Polina Aexeenko das Projekt "Theirtube" ins Leben. Dort zeigen sie, wie die Youtube-Seiten von Gruppen wie Verschwörungsideologen, Preppern, Klimaleugnern, Rechtskonservativen, aber auch Linksliberalen und Frutariern aussehen. Schauen wir uns das doch mal genauer an.

Frutarier

Irgendwie seltsam, dass Menschen, die sich aus ethischen Gründen von pflanzlichen Produkten ernähren, bei denen die Pflanzen selbst nicht zu Schaden kamen, ebenfalls vertreten sind. Vor allem zwischen Preppern und anderen "Experten". Die leben doch nur vegan und bauen keine Armbrüste.

Bild

Bild: their.tube/screenshot

Die Seite fällt verhältnismäßig harmlos aus. Bisschen Ernährung, bisschen Musik, bisschen was zu Brustimplantaten von "Vaxxed TV". Okay, letzteres kommt ein wenig überraschend. Zumal sich der Kanal klar an Impfgegner richtet mit einschlägigen Titeln wie "Meine Tochter hat wegen Impfungen Autismus bekommen". Der Sachverhalt gilt zwar unlängst als widerlegt, aber gut.

Prepper

Hast du einen Nachbarn, der einen unterirdischen Bunker mit der Schaufel im Garten aushebt, jede Menge Konserven und Wasser in seiner Garage bunkert und dich wegen seiner Schießübungen regelmäßig aus dem Schlaf reißt? Dann wohnst du wahrscheinlich neben einem Prepper, sofern wir uns auf Klischees verlassen können. Vielleicht findet sich ja die Ursache für sein Verhalten auf seiner Youtube-Startseite.

Bild

Bild: their.tube/screenshot

Dort finden sich viele Basteleien und entspannende Musik. Regen- und Donnerklänge haben es den Preppern wohl angetan. Klar, eingepackt in ein Tierfell in seinem Bunker lümmeln und hören, wie der Regen gegen die Stahltüren peitscht, es gibt kaum etwas Angenehmeres.

Rechtskonservative

Bevor wir weitermachen: Hierbei handelt es sich um die amerikanische Wählerschaft, die eher zu den Republikanern tendiert. Manche ihrer Positionen sind durchaus schwierig und fragwürdig, aber die auf "Theirtube" dargestellte Youtube-Seite lässt sich nicht eins zu eins auf den AfD-Stammtisch-Wetterer hierzulande übertragen. Dennoch ist es interessant, da er wohl auch einige der gezeigten Positionen teilen könnte.

Bild

Bild: "Their.Tube"/Screenshot

Da wäre etwa der "Pro-Life"-Clip, der sich auf Abtreibungsgegner bezieht. Übrigens ist der Urheber der ehemalige Autor der mitunter rechtsradikalen Seite "Breitbart", Ben Shapiro. Fox News darf ebenfalls nicht bei einem Republikaner fehlen.

Linksliberale

Auch hier gilt: Es handelt sich um die Seite von einer eher demokratischen Wählerschaft, also dem anderen politischen Lager in den USA. Hier wird es spannend zu sehen, wie sich die Seite von der eines eher hartgesottenen Republikaners unterscheidet.

Bild

Bild: "Their.Tube"/Screenshot

Auch hier ist Shapiro vertreten, dafür gibt es aber auch Videos über Sexismus oder zu den Protesten in Portland von der "New York Times". Tony Hawk ist auch dabei.

Verschwörungsideologen

Sie scheinen mitunter weltfremd und beratungsresistent, diese Verschwörungsideologen. Irgendwie will man aber doch wissen, woher sie ihre Weltanschauung haben. Denn viele werden in ihrer Lebensrealität wohl kaum Berührungspunkte mit den Ideologen haben.

Bild

Bild: "Their.Tube"

Verschollene Flugzeuge, Geister, Adrenochrome – das Ganze liest sich wie die Beschreibung eines sehr langweiligen Videospiels. Es könnte aber auch der Klappentext eines Fitzek-Thrillers sein.

Klimaleugner

Nicht weit von den Verschwörungsideologen finden sich auch die Klimaleugner. Sie tun den Klimawandel und seine Folgen als Hirngespinst ab. Wissenschaftliche Studien zu dem Thema schieben sie müde lächelnd beiseite, steigen in ihren SUV und fahren gen Sonnenuntergang.

Bild

Bild: "Their.Tube"/Screenshot

Und natürlich ist auf der Seite eines Klimaleugners Naomi Seibt vertreten. Logisch, ist sie doch das Maskottchen dieser Bewegung. Obwohl Bewegung nicht passt, da sie sich Fortschritt gegenüber verschließt. Schließlich hält sie an fossilen Energien sowie an ihrem Anrecht auf Geländewagen und Inlandsflüge fest. Das gilt zumindest für den großen Teil ihrer Anhänger.

Was lernen wir daraus?

Zunächst, dass der YouTube-Algorithmus nicht zu unterschätzen ist. Gerade für diejenigen, die eventuell mit einer Ideologie liebäugeln, aber nicht direkte Anhänger von Verschwörungsmythen sind. Sie können durch die Video-Empfehlungen schnell im Sumpf kruder Meinungen versinken. Material gibt es schließlich genug.

Und natürlich ist es an dieser Stelle leicht, Verschwörungsideologen zu belächeln. Dennoch bergen ihre Behauptungen ein gewisses Gefahrenpotential. Einige Menschen können sich selbst und den Zugang zur Realität verlieren. Das kann auch zerstörte Existenzen zur Folge haben.

Außerdem wird deutlich, wie schnell eine Bubble entstehen kann. Mit Blick auf die Video-Empfehlungen so mancher Gruppierungen kommt die eigene einem gleich ein wenig gemütlicher vor.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Youtube ist die Hauptquelle von Corona-Fake-News

Eine Umfrage ergab, dass die meisten Corona-Falschmeldungen über YouTube konsumiert werden. Ein Hinweisbutton soll nun zu vertrauenswürdigen Seiten weiterleiten. Aber der Nutzen ist umstritten.

Menschen nehmen die meisten Falschinformationen zum Coronavirus über die Videoplattform Youtube auf. Das hat das Recherchenetzwerk "Correctiv" anhand von 1.800 zugeschickten Hinweisen auf mögliche Falschinformationen herausgefunden.

Davon führten knapp 46 Prozent der Links auf Youtube. Etwa ein Drittel der Nutzer gaben dabei an, dass sie die Falschinformation zuerst auf WhatsApp gesehen haben. Laut "Correctiv" sei WhatsApp damit der am häufigsten genutzte Verbreitungskanal für Desinformationen …

Artikel lesen
Link zum Artikel