YouTube
Oriental dragons on a temple

Pewdiepie hat Ärger am Hals. Bild: Getty Images/iStockphoto/imago images / Kamerapress/watson-montage

Youtube-Star Pewdiepie ist jetzt in China gesperrt – wegen dieses Videos

Der Youtuber Felix Kjellberg, besser bekannt als Pewdiepie, ist seit wenigen Tagen gesperrt in China. Seit Samstag könnten seine chinesischen Follower seine Videos nicht mehr sehen, berichtete der Youtuber auf Twitter.

Dazu postete er das Bild einer Wand mit einem faustgroßen Loch:

Grund für die Sperre war ein Video vom Donnerstag. Darin ging es um die Proteste in Hongkong – und um ein "gefährliches" Meme.

Pewdiepie sagte am Samstag in einem neuen Video:

"Nun, Leute, wir haben es geschafft. Ich bin in China gesperrt. Das ist richtig. Nachdem ich über die Proteste in Hongkong gesprochen und gezeigt hatte, dass ihr Anführer (Xi Jinping, Anm.) verspottet wurde, weil er wie Winnie the Pooh aussah, wurde ich in China gesperrt."

Das verhängnisvolle Meme zeigt den chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping und die Zeichentrick Winnie Puuh. Die Ähnlichkeit zwischen beiden begeistert schon länger das Internet – und ärgert den Autokraten in Peking. Der neueste Winnie-Puuh-Film von Disney wurde etwa in China gleich ganz verboten.

Hier das Meme:

Bild

screenshot youtube pewdiepie

Das Video, das Pewdiepie zum Verhängnis wurde:

abspielen

Video: YouTube/PewDiePie

In dem aktuellen Video erklärt Pewdiepie: Jede Suche nach seinem Namen im Internet führe in China zu keinem Ergebnis. Pewdiepie existiert im chinesischen Netz nicht mehr.

Pewdiepie in seinem aktuellen Video:

"Offensichtlich ist China wie diese eine Person auf Twitter, die keine Kritik aufnehmen kann und einfach jeden blockiert."

Hier seht ihr das ganze Video:

abspielen

Video: YouTube/PewDiePie

Die chinesischen Follower müssen also in Zukunft auf die Videos des einflussreichen Youtubers mit mehr als 100 Millionen Follower verzichten.

Und Pewdiepie ist nicht allein. China verbannte kürzlich den Musiker Zedd – weil er einen Tweet zu einer "South Park"-Folge likte. In der Folge zogen die Macher der Zeichentrickserie über die Zensurpolitik der chinesischen Regierungen – die Folge wurde dafür, ihr habt es wahrscheinlich mitbekommen oder könnt es nun erraten, in China verboten.

(joey)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Frau denkt, sie schwimmt mit Delfinen – bis sie merkt, es sind Orcas

Die Sonne strahlt, der Himmel lacht – und dann noch eine RIESIGE Überraschung: Nichtsahnend bahnt sich eine Schwimmerin ihren Weg durch die Wellen, bis die Frau plötzlich merkt, dass sie von trällernden Orca-Walen eingekreist wird. 

Diesen spektakulären wie seltenen Moment mit Mensch und Meeressäuger fing der Fotograf Dylan Brayshaw an der Küste Neuseelands ein – mit seiner GoPro-Drohne.

Das Video dazu entstand am 4. Dezember am Hahei-Beach und zeigt eine kleine Orca-Familie mit zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel