BERLIN, GERMANY - JULY 07: Lena Gercke attends the LeGer by Lena Gercke fashion show during the AYFW - About You Fashion Week at ewerk on July 07, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Andreas Rentz/Getty Images for AYFW)

Lena Gercke ist heute eine erfolgreiche Unternehmerin. Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Lena Gercke enthüllt: So geht sie mit ihrem Vermögen um

Lena Gercke gewann nicht nur die erste Staffel von "Germany's next Topmodel", sie zählt auch bis heute zu den erfolgreichsten Siegerinnen überhaupt, die sich nach der Castingshow ein eigenes Business aufbauen konnte. Das 33-jährige Model moderiert seit 2015 die erfolgreiche ProSieben-Sendung "The Voice of Germany" und nahm auch bereits als Jurorin neben Joko Winterscheidt bei "Das Ding des Jahres" und neben Dieter Bohlen beim "Supertalent" Platz.

2019 gründete das Model seine eigene Modemarke "LeGer by Lena Gercke", die zunächst bei dem Onlineversandhändler About You vertrieben wurde. Im vergangenen Jahr schaffte es Lena schließlich auf das Cover der "Forbes" und sprach in dem Magazin ausführlich über ihren fulminanten Start als Unternehmerin. "Als Model wird einem viel ­vorgegeben – ich wollte aber schon früh selbst ­etwas kreieren", so die Geschäftsfrau.

Die Mutter einer Tochter stellte sich nun auf Instagram den Fragen ihrer Fans und verriet im Zuge dessen, was sie denn mit ihrem Geld, das sie mittlerweile verdient hat, so anstellt. Besonders überraschend dabei war, wie offen Lena die persönlichen Fragen beantwortete.

Lena Gercke spricht offen über ihre Finanzen

Ein Nutzer wollte von ihr wissen: "Was war deine beste Investition?" Die Antwort folgte prompt: "Bisher schwer zu sagen. Ich lege fast nur langfristig an, hauptsächlich in Immobilien, da mich das Thema einfach auch privat total interessiert und es auch eine Art Hobby ist. Ich habe aber auch ein paar Aktien und Start-up-Beteiligungen." Zudem enthüllte sie:

"Mir wurde immer geraten, wenn man Vermögen hat, es zu streuen und nicht nur auf ein Pferd zu setzen."

Bild

Lena Gercke startete auf Instagram eine Frage-Antwort-Runde. Bild: Instagram/ Lena Gercke

Doch damit war noch nicht Schluss. Ein Follower hakte noch mal nach und erkundigte sich bei dem Model, ob es auch über eine Investition in Bitcoins nachgedacht habe. "Nope. Einige würden vielleicht sagen, wie blöd, aber ich investiere nur in Dinge, die ich verstehe und durchblicke. Kryptos zählen nicht dazu. Ich lege eher konservativ, sicher an", sagte Lena.

Die besten Entscheidungen treffe sie übrigens aus dem Bauch heraus. "Mittlerweile vertraue ich mir und meiner Intuition viel mehr als noch vor ein paar Jahren. Ich habe quasi einen inneren Radar entwickelt und merke relativ schnell, wenn ich besser die Finger von etwas lassen sollte", gab Lena offen zu. Dies würde sowohl für das Business als auch für ihr privates Leben gelten. "Dennoch muss man einige Entscheidungen im Leben mit dem Kopf treffen, ansonsten wäre man naiv, finde ich", betonte sie zudem.

Bild

Auch diese Fragen beantwortete Lena Gercke. Bild: Instagram/ Lena Gercke

So plant Lena den Alltag mit ihrem Kind

Seitdem Lena nun Mutter geworden ist, versucht sie Beruf und Privates zu vereinbaren. Ihr Leben habe sich "um 360 Grad gedreht", "man selbst geht an seine Grenzen", gab die Unternehmerin zu. Und weiter:

"Das kann keiner leugnen. Ich hatte viele Abende, an denen ich mich gefragt habe, wo ich die Energie für den nächsten Tag nur hernehmen soll. Aber Mütter/ Väter sind Kämpfer und die Energie, sie ist dann einfach wieder da."

Eine Nanny unterstützt die kleine Familie übrigens zusätzlich für ein paar Stunden. "Anders wäre es gar nicht machbar", offenbarte Lena. Die meiste Zeit würde sie aber eh von Zuhause aus arbeiten und falls sie drehen müsse oder ein Shooting anstehe, dann nehme sie ihre Tochter Zoe sowie die Nanny einfach mit. Auch Zoes Großeltern helfen dem Model und ihrem Liebsten Dustin Schöne, den trubeligen Alltag zu meistern.

(iger)

Geheimplan für "DSDS": RTL plant Bohlen-Nachfolge und setzt hartes Ultimatum

Zum Ende der jüngsten Staffel von "DSDS" sorgte der Abgang von Dieter Bohlen für ein regelrechtes Beben – auch für "Das Supertalent" wird er künftig nicht mehr vor der Kamera stehen. Der Sender möchte die Show familienfreundlicher Gestalten, der harte Umgang des Poptitans mit den Kandidaten wird als nicht zeitgemäß angesehen. Somit steht RTL natürlich vor einer großen Herausforderung, was die Zukunft des Formats betrifft.

Laut einem Bericht der "Bild" hat der Sender bereits eine klare Vorstellung …

Artikel lesen
Link zum Artikel