TV
Bild

Jakob Lundt (l., auf der Rückbank) muss sich im Auftrag von Moderator Klaas Heufer-Umlauf (r.) im Sammeltaxi daneben benehmen und Menschen teilweise beleidigen. prosieben/screenshot

Im Taxi: Klaas Heufer-Umlauf zwingt Mitarbeiter, jemanden als "Arschloch" zu beleidigen

"Late-Night-Berlin"-Moderator Klaas Heufer-Umlauf wollte nicht nur testen, was man alles in einem Taxi machen kann, sondern vor allem auch, wie weit man es treiben kann. Am Montagabend ließ er dabei seinen Sidekick Jakob Lundt ins kalte Wasser springen – mit einem erstaunlichen Ergebnis.

In deutschen Großstädten gibt es einen neuen Trend: Sammeltaxis. Dabei teilt man sich mit Fremden ein Taxi, die in eine ähnliche Richtung müssen wie man selbst. Und natürlich wollte Klaas dabei wissen, was man sich auf so einer Fahrt alles erlauben kann.

"Da entsteht ein neuer sozialer Raum. Das muss man erst mal austesten."

Klaas Heufer-Umlauf

Schuhe ausziehen

Während Klaas dem Sammeltaxi in einem anderen Auto hinterherfährt, gibt er per Funk Aufgaben an Jakob durch. Ein junger Man steigt in das Taxi. "Stört dich das, wenn ich meine Schuhe ausziehe?", will Jakob wissen. "Nein, kein Problem." So weit so gut.

Socken ausziehen

"Die Socken ziehe ich auch noch aus, bequemer geht es ja gar nicht mehr." Tatsächlich hat der eingestiegene Fahrgast auch damit gar kein Problem.

Bild

Der Fahrgast schaut kurz zu Jakob, doch lässt ihn dann unbekümmert seine Socken ausziehen. prosieben/screenshot

In extremer Lautstärke telefonieren

Als noch eine weitere Frau in das Taxi einsteigt, soll Jakob zu seinem Handy greifen und so tun, als würde er telefonieren. Doch nicht irgendwie, sondern "in Lautstärke 16". Das führt dazu, dass er regelrecht anfängt, ins Telefon zu brüllen: "Das ist nicht zu fassen. Ich habe noch ein Meeting." Danach redet er in sehr leisem Ton, aber hörbar für die anderen Fahrgäste weiter: "Ich glaube, ich muss hier leise sein. Es gibt jemanden, der ist schon angepisst. Es gibt halt Leute, denen nicht alles egal ist."

Als der Mann ihn kurz ermahnt, dass er "ganz schön laut" geredet habe, stellt Klaas Jakob vor eine unangenehme Aufgabe:

Beleidigen

Jakob soll husten und dabei "Arschloch" sagen. Er zögert kurz und macht es dann aber. In dem Moment dreht sich der Fahrgast plötzlich zu ihm um, schaut ihn an... Aber sagt tatsächlich nichts. Sein Blick lässt darauf deuten, dass er sich fragt: "Hat der Typ gerade 'Arschloch' gesagt?" Und Klaas kann sich vor Lachen kaum mehr halten: "Mir macht das so viel Spaß. Das ist so bescheuert."

Bild

Der Fahrgast fragt sich wahrscheinlich: "Hat der gerade 'Arschloch' gesagt?" prosieben/screenshot

Lachs braten

Nachdem die beiden Gäste ausgestiegen sind, steigt Therese ein. Jakob muss sie zunächst mit "Doppelkuckuck" begrüßen und sich dann bereits eine Decke umlegen, "weil es an den Beinen immer so zieht". "In deiner Tasche ist ein Lachs. Nimm den mal und flambier den", bekommt er als nächste Aufgabe von Klaas ins Ohr geflüstert. "Und hol den Laptop raus und schau 'Terminator 3'."

Gesagt, getan: Schon sitzt Jakob im Taxi und versucht, mit einem Flambierbunsenbrenner seinen Lachs in der Pfanne zu erhitzen.

Bild

Jakob Lundt muss sich einen Lachs im Taxi anbraten. prosieben/screenshot

Therese kann ihren Augen kaum glauben: "Das kannst du hier doch nicht machen!" Daraufhin Jakob: "Du kannst auch mitessen." Doch Therese ist der Appetit vergangen: "Nein, danke." Daraufhin muss Jakob noch das "Kasperle" aus der Tasche packen und damit spielen. "Du musst nicht mitessen. Ich kenne auch noch andere Leute. Kasperle, möchtest du mitessen?"

Bild

Therese ist deutlich genervt von Jakob und seinem Kasperle. prosieben/Screenshot

Perücken anziehen und Selfies machen

Dann steht Jakob vor seiner letzten Aufgabe: Er soll sich unterschiedliche Perücken aufsetzen und dabei Selfies von sich machen. Doch nicht, bevor er es nicht angekündigt hat: "Du musst keine Angst haben, dass ich Fotos von dir mache. Ich mache nur ein paar Selfies mit meinen Perücken."

Und er muss noch mehr über sich ergehen lassen, da er zusätzlich noch sagen muss: "Ich habe viele Hobbys. Internet, Butter, Bofrost, der Eismann. Wer halt kann, den rufe ich an."

Doch das eigentlich Erstaunliche am Sammeltaxi-Test: So richtig seltsam, fand Jakob niemand.

Gleicher Klaas, anderes Taxi:

Sommer, Sonne, Pride! So feiert Berlin den CSD 2018

Lass deine Schuhe in der Bahn an

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Dieter-Nuhr-Kritik an Greta Thunberg: Sender stellt sich hinter Kabarettist

Kabarettist Dieter Nuhr und Klimaaktivistin Greta Thunberg werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. Das Drama nahm Ende September seinen Lauf, als Nuhr in seiner ARD-Sendung über die Anführerin der "Fridays For Future"-Bewegung unter anderem gescherzt hatte: "Ich bin gespannt, was Greta macht, wenn es kalt wird. Heizen kann es ja wohl nicht sein."

Klimaaktivisten warfen ihm anschließend vor, Hetze gegen Thunberg zu betreiben – doch die Anschuldigungen ließen ihn kalt. Mehr noch: Für …

Artikel lesen
Link zum Artikel