Fußball
01.02.2020, Fussball, Saison 2019/2020, Bundesliga, 20. Spieltag - Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin

Mario Götze (Borussia Dortmund)

DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. | Verwendung weltweit

War in Dortmund nur noch zum Zuschauen verdammt, jetzt muss er sich einen neuen Verein suchen: Mario Götze. Bild: picture alliance / RHR-FOTO

Mario Götze verlässt den BVB: Lothar Matthäus hat Wunschverein für ihn

So hatte sich Mario Götze seine Rückkehr zu seinem Jugendverein sicher nicht vorgestellt. Aber am Ende hat es einfach nicht mehr gepasst zwischen dem Weltmeister und dem BVB. Die Entscheidung, dass Götze die Dortmunder zum Saisonende verlassen wird, kommt daher nicht unbedingt überraschend.

BVB-Manager Michael Zorc verkündete am Samstag bei "Sky" den Abschied Götzes:

"Wir sind übereingekommen, dass wir die Zusammenarbeit nach der Saison nicht mehr fortsetzen werden. Ich glaube, das ist im Sinn beider Parteien."

Michael Zorc "sky"

Damit ist nun offiziell, was schon lange als offensichtliches Gerückt kursierte. Mario Götze war in der Planung der Dortmunder schon lange kein Faktor mehr. Von Trainer Lucien Favre wurde er zuletzt auf die Ersatzbank degradiert und bekam kaum Spielzeit. Über die gesamte Rückrunde stand Götze nur fünfmal auf dem Platz.

Vom WM-Helden zum Bankdrücker

Dabei hatte Götzes Karriere verheißungsvoll begonnen. Als 9-Jähriger kam Götze zum BVB, durchlief die gesamte Jugend und schaffte es schließlich in den Profikader, wo er im Jahr 2011 die Meisterschaft und im Jahr darauf sogar das Double holte.

2013 steht er mit den "Schwarz-Gelben" im Champions-League-Finale gegen den FC Bayern, jenen Verein, zu dem er zum Ende der Saison wechseln würde, das stand bereits fest. Mit seinem entscheidenden Tor im WM-Finale gegen Argentinien wurde Götze zum Helden – doch bei den Bayern konnte er seine Leistung schließlich nicht mehr abrufen. Drei Jahre später wechselte er zurück. Zurück zur alten Liebe. Zurück zum Erfolg. Das sollte sich als Missverständnis herausstellen.

Auch nach seiner Rückkehr fand Götze nicht mehr in die Erfolgsspur. Trainer Lucien Favre hatte zuletzt erstaunlich offen erklärt, dass er nicht mit Götze plane. So wurde aus Götzes Rückkehr eher ein langer Abschied.

Lothar Matthäus heizt Gerüchte an

Bereits vor ein paar Wochen, als Götzes Abgang noch nicht offiziell war, waren bereits Gerüchte über seinen möglichen neuen Verein im Umlauf. Wie die italienische "Gazzetta dello Sport" berichtete, streckten der AC Mailand und die beiden Vereine aus der Hauptstadt, AS Rom und Lazio Rom, ihre Fühler nach Götze aus.

TV-Experte Lothar Matthäus hofft dagegen, dass der Weltmeister der Bundesliga erhalten bleibt. Bei Sky nannte er auch gleich einen konkreten Verein, den er sich für den ehemaligen Nationalspieler wünscht: "Hertha BSC hätte Charme, er könnte die spielerische Qualität dort steigern."

Als Grund nannte er Götzes Geschwindigkeit, die gut zum Hertha-Spiel passe: "Du musst die Position für ihn finden und vor allem musst du als Trainer ihm das Selbstvertrauen geben. Das hatte er in Dortmund in den letzten Jahren nicht unbedingt, auch bei Bayern München nicht. Das zurückzubekommen ist ein langer Weg, aber ich traue es ihm zu, dass er zumindest einer Mannschaft wieder helfen kann." Er hoffe, dass Hertha mit Götze eine Erfolgsgeschichte schreibt, so Matthäus weiter.

Mario Götze: Best of BVB

abspielen

Video: YouTube/DAZN Bundesliga

Dabei hatte Matthäus noch vor zwei Jahren prognostiziert: "Wenn es Götze bei Dortmund nicht packt, muss er nach China gehen." Ob sich diese Vorhersage erfüllt, ist unklar. Mario Götze selbst hat sich zu dem Thema noch nicht geäußert.

(lau)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Geniale Werder-Fan-Aktion: 100 Kisten Bier für Union Berlin

Der SV Werder Bremen hat es geschafft. Mit einem 6:1-Sieg gegen den 1. FC Köln am vergangenen Samstag hat das Team von Trainer Florian Kohfeldt noch den Relegationsrang erreichen können.

Die Hanseaten können jetzt eine verkorkste Saison in zwei Spielen gegen den 1. FC Heidenheim, Dritter der 2. Bundesliga, retten.

Das haben sie auch der Schützenhilfe von Union Berlin zu verdanken, die gleichzeitig mit 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf gewann. So landete der mit Europapokal-Ambitionen in die Saison …

Artikel lesen
Link zum Artikel