Stars
Bild

Sido (l.) und Knossi bei "Late Night Berlin": Die beiden haben erst kürzlich einen Streaming-Rekord gebrochen. Bild: screenshot prosieben

Nach Auftritt bei "Late Night Berlin": Sido rät Klaas, TV-Karriere zu beenden

In der vergangenen "Late Night Berlin"-Folge traten Rapper Sido und Live-Stream-Star Knossi auf. Die beiden bildeten gegen Klaas und Kumpel Jakob bei dem Spiel "Flexshipstore" ein Team und mussten raten, wie teuer ausgewählte Luxusgegenstände sind. Auf dem Tisch lagen in der Show eine große Bandbreite von Diamanten, Gold und natürlich Uhren. Die Gesamtsumme belief sich auf eine Million Euro.

Am Mittwoch wurde dann das aufgezeichnete Spiel auf dem "Late Night Berlin"-Youtube-Channel veröffentlicht. Schnell schaffte es der rund 17-minütige Clip, sich bei den Trends den ersten Platz zu sichern. Für Rapper Sido ist das Grund genug, Klaas eine deutliche Ansage im Hinblick auf seine Fernsehkarriere zu machen.

Sido sendet Klaas eindeutige Botschaft

Klaas Heufer-Umlauf ist seit 15 Jahren fester Teil der TV-Welt. Seine Karriere startete er 2005 bei Viva, 2009 wechselte er zu MTV und moderierte mit Joko Winterscheidt die Show "MTV Home". Neben kurzen TV-Auftritten in Stefan Raabs Sendungen "TV Total Turmspringen" oder der "Wok-WM" hatte er ab 2009 die ersten eigenen Shows auf seinem heutigen Heimatsender ProSieben. Seit 2018 läuft dort mit "Late Night Berlin" seine eigene Late-Night-Show.

Doch für Sido steht fest, dass Klaas sich langsam aber sicher von der Fernsehbranche verabschieden sollte. In seiner Instagram-Story erklärt der Rapper den Grund:

"Klaas, kannst du dich noch daran erinnern, damals, als wir bei dir in der Sendung waren, der König [Knossi, Anm. d. Red.] und ich, und der Herr Gebauer [Uhrenhändler, Anm. d. Red.]? Das hast du dann später online gestellt und das ist jetzt mittlerweile auf Platz eins der Youtube-Trends. Also, was schickst du uns als Dank?"

Und weiter: "Am Ende des Tages ist das aber auch nur wieder ein Beweis für die Theorie, dass das im Fernsehen alles keinen Sinn mehr macht. Komm ins Internet, Bruder. Verlass das sinkende Schiff!" Musiker Sido nahm selbst übrigens 2019 noch als Coach an der Show "The Voice of Germany" teil und hat in der Vergangenheit an mehreren TV-Projekten wie "X Factor" oder "In the Box" mitgewirkt.

Bild

Sido: Der Rapper markierte Klaas in seiner Story, während er über den großen Erfolg auf Youtube sprach. Bild: Instagram/ Sido

Für den 39-Jährigen scheint das TV-Business heute nichts mehr zu sein. Mit Knossi hatte er es zuletzt geschafft, einen Streaming-Rekord zu brechen: 72-Stunden filmten sie sich beim "Angelcamp" live und lockten an einem Abend mehr als 300.000 Zuschauer auf den Kanal. Rekord unter den deutschen Streamern! Auch sein Projekt "Zuhause mit Sido" wurde erfolgreich auf Youtube und Twitch übertragen.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Dieter Bohlen verkündet Jury-Hammer: "DSDS"-Recall ohne Wendler

Jury-Hammer bei "Deutschland sucht den Superstar". Der Wendler ist erstmal raus – zumindest bei den aktuellen Recall-Dreharbeiten. Das gab Dieter Bohlen in seinem neuesten Beitrag bekannt – und ließ sich dabei anmerken, wie wenig er vom Schlagerbarden hält, der auch bei einer "DSDS"-Pressekonferenz kürzlich zu spät gekommen war.

Bohlen sagte: "Der Wendler lässt sich nicht lumpen. Es ist alles so, wie wir das erwartet haben. Das ärgert mich überhaupt nicht, Leute. Es ist einfach so: PK zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel