Sponsored Story
Bild

Sponsored Story

Voll drauf?! Das ist mein großer Selbsttest – Koffein-Kakao statt Kaffee

Nach einem ganzen Tag veganem Leben kommt jetzt aber wirklich mein krassester Selbsttest aller Zeiten😜: Ich habe mich dazu bereit erklärt, ein weiteres Selbstexperiment zu starten und einen Tag lang Koffein-Kakao statt Kaffee zu trinken! Wahnsinn?! Ja, das war es😳 ...

Anna Meran
Anna Meran

Präsentiert von

Markenlogo

Als Kinder sehen wir den Erwachsenen dabei zu. Als Teenies entdecken wir sie. In den Zwanzigern leben wir sie und in den Dreißigern wollen wir sie wieder loswerden. GENAU: Es sind unsere hassgeliebten Süchte. Keine Angst, ich zähle sie jetzt nicht alle auf. Ich werde auch nicht anfangen, unser aller Laster zu verurteilen. Dafür gibt es Eltern und Ärzte 🙂.

Was mich selbst – Frau-Ich-Probiere-Einfach-ALLES-Aus – betrifft, habe ich es fast geschafft, meine Süchte zu beerdigen. Fast. Eine ist mir geblieben: die Kaffeesucht – welche ich hege und pflege, wie Paris Hilton ihren Tinkerbell (Gott hab ihn selig).

Bild

Mein erstes Mal Aufstehen ohne Kaffee. Das kann ja heiter werden

Ich liebe den Geschmack und ich brauche das Koffein. Wenn wir hier schon mal ehrlich sind, dann wahrhaftig. Bis jetzt hat mir das auch gereicht. Aber man lebt ja am Puls der Zeit und neulich hat mir ein Freund von so einem neuen Guarana-Kakao vorgeschwärmt. Er sah dabei einfach so WACH aus. Jetzt muss ich das Zeug natürlich auch ausprobieren.

Also – ohne Schummeln. Meine Devise: Guarana-Kakao, einen ganzen Tag lang, NO COFFEE ALLOWED!

Ich wähle einen ganz normalen Dienstag. Naja, nicht ganz, aber das kommt noch! Ich möchte das echte Erlebnis. Kann ich aufstehen, ohne dass mein Körper sofort "KAFFEE" schreit?! Kann ich gut erzogen "Hallo" und "Auf Wiedersehen" sagen, wenn ich einem Menschen begegne?! Kann ich mich konzentrieren? Vielleicht sogar besser? Kann ich das Erlebte abfeiern? Kann ich SCHLAFEN oder schlafe ich sabbernd am Schreibtisch ein? Fragen über Fragen.

Bild

Wachchch-te mal: War das jetzt der 2. oder 3. Kakao heute? Egal, rein damit

Als ich also am Dienstagmorgen zur gewohnten Zeit erwache, aus dem Bett steige, ins Bad schlürfe… zur Kaffeemaaaa–NEIN. Finger weg – einen Zettel habe ich zur Erinnerung draufgeklebt (ich kenne mich!).

Es schlägt ein wie eine Bombe!

Kein Kaffee. Oh nein. Das habe ich mir ja tatsächlich selbst und freiwillig eingebrockt. Wie bescheuert – warum eigentlich?! Das Gefühl ist krass – und kurz. Ich beruhige mich dann doch recht schnell wieder. Gibt ja noch dieses Guarana-Zeug.

Laut Experten soll es doppelt so lange wirken wie Kaffee – statt drei Stunden soll es ganze sechs ganze Stunden wachhalten (also bei mir Kaffeejunkie statt eine vielleicht zwei Stunden?). Außerdem greift es laut Guarana-Experten nicht so stark den Magen an. Finde ich gut, weil ich damit schon beim Kaffee ein bisschen (sehr) zu kämpfen habe.

Ein sehr entscheidendes Detail fehlt dabei aber noch: der Geschmack? Es gibt ja jede Menge Energy-Drinks auf dem Markt. Ich habe irgendwann aufgehört, die zu probieren. Eine einzige, klebrige Chemie-Tragödie! Ob sie aufputschend wirken? Keine Ahnung, mein Magen hat es nicht so weit kommen lassen…

Bild

Bitter-without-sweet Symphony: Mein Kakao-Shot für zwischendurch – pur, wie der Espresso sonst

Doch das wird jetzt nicht passieren, richtig?! Es ist ja ein Kakao, dazu total pur und Bio und voll fair und vegan. Ich habe trotzdem Angst. Lieber Magen, bitte bleib bei mir. Lass mich Herr über mich sein und bleiben…

So, vom kurzen (🙂) Intro – jetzt zum Film. Hier seht ihr, wie es mir tatsächlich mit Koffein-Kakao und OHNE KAFFEE ergangen ist. Ich habe versucht, an so vielen Orten wie möglich zu sein – und das Chilly Gonzales' Konzert hab ich auch noch mitgenommen:

Das war mein mega Tag auf Guarana-Kakao!

abspielen

Video: Anna Meran

Also, da bleibt nicht viel zu sagen: Das Zeug wirkt! Und mein Magen hat sich auch nicht aufgeregt. Ich war den ganzen Tag über fit – angenehmer als mit Kaffee, beständiger. Und ich habe das Ich-Muss-Kaffee-Trinken-Gefühl vergessen. Kein innerlicher Schrei nach Koffein. Im Gegenteil. Ich wäre auch mit einer Dosis Kakao weniger ausgekommen. Nach dem Chilly-Gonzales-Konzert wäre ein bisschen Party noch voll drin gewesen. Aber am Dienstag?! Da ist sogar in Berlin tote Hose. Zum Geschmack: Wie auch den Kaffee trinke ich das Pulver am liebsten pur. Die Mandel-Kakao-Version habe ich nur schwer runterbekommen.

Was ist das für eine Wunderpflanze, diese Powerfruit? Alles, was ich weiß, ist, dass sie rot ist und wie eine Liane wächst. Sie gehört zu den Seifenbaumgewächsen und kommt aus dem Amazonasbecken. Ihr Name stammt von einem uralten Volk dort, den Guaraí. Gibt es dieses Volk noch? Wie leben sie heute? Und wie verwenden sie die Samen? Tanzen sie total high durch die Nacht? Oder heilen sie Krankheiten damit? Und wie kommt das Zeug nach Europa?

Was steckt dahinter?! Ich will an den Ort des Geschehens!

Ich muss mehr wissen. Am besten ich fliege an den Ort des Ursprungs, den Dschungel in Brasilien. Dorthin, wo alles begann, das mein Leben (und meine Lieblingssucht) jetzt so einschneidend verändert hat 🙂. Ja, da will ich hin. Ich will sehen, wer das Zeug aufstellt; ich will die Bauern treffen, die es ernten und verticken; ich will mehr davon!

Bild

Ich fliiieeege – in den Amazonas

Meine nächste Story folgt – fresh and hot und wahrscheinlich mit einer Luftfeuchtigkeit von 120 Prozent – aus dem Amazonas!

Aber davor teste ich noch schnell alle Sorten meines neuen Lieblingssuchtprodukts für Euch durch. Noch nie von Zimt-Kardamom-Kakao gehört – ich vorher auch nicht. Hier wird alles geklärt:

6 Wachmacher-Sorten in 3 Minuten - der große Geschmackstest

abspielen

Video: Sascha Hucke, Dominik Liebig, Anna Meran

So. Jetzt aber looos - ich fliege nach Guarana-lllaaand ...

Animiertes GIF GIF abspielen

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Klimawandel und Co. – So herrlich regen sich Millennials über Babyboomer auf

Es ist nicht immer einfach, als Generation das zu akzeptieren, was einem die vorherige Generation übrig gelassen hat. Gerade in Zeiten wie diesen. Eine kleine Form des Widerstands anno 2019? Zynische Tweets.

Millennials müssen einiges einstecken: Sie sind schöngeistig, verweichlicht, dünnhäutig, faul, unmoralisch und irgendwie generell einfach ein wenig verdorben und verloren. Reallöhne sinken, das Klima steigt. Sollen lieber mal was Anständiges schaffen, diese Millennials!

Doch insbesondere in Sachen Klima lässt sich der Schwarze Peter nur schwer an die jüngere Generation weiterschieben. Und seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten haben US-Millennials ohnehin die Schnauze voll vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel