Exklusiv
Masked Singer Veronica Ferres

Veronica Ferres wurde bei "Masked Singer" als erstes demaskiert. Bild: ProSieben/Willi Weber.

Exklusiv

"The Masked Singer": Veronica Ferres erklärt, wie sie alle hinters Licht führte – und hat heißen Kandidaten-Tipp

Es war die Überraschung bei der ersten Show der neuen Staffel "The Masked Singer": Als die Biene ihre Maske ablegen musste, zeigte sich Veronica Ferres. Mit der Schauspielerin hatte wohl niemand in der ProSieben-Show gerechnet. Für Veronica Ferres war es dadurch ein gelungener Coup, wie sie im Gespräch mit watson nun verriet. Eine Karriere als Sängerin kommt für sie nach der Show allerdings nicht infrage.

watson: Wie lange hatten Sie Zeit, sich auf "Masked Singer" vorzubereiten?

Veronica Ferres: Die Proben im Studio dauerten knapp eine Woche. Das war die härteste Trainingswoche meines Lebens. Ich bin sehr glücklich, wie das gestern gelaufen ist, dass ich die Staffel eröffnen durfte. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht. Ich bin natürlich nicht angetreten, um "The Masked Singer" zu gewinnen, sondern um bei der coolsten Unterhaltungsshow der Welt dabei zu sein. Als ich angefragt wurde, habe ich sofort Juhu geschrien und erst später gemerkt, dass ich ja gar nicht singen kann.

"Mein Mann hat immer Spaß, wenn ich Spaß habe und er mischt sich beruflich überhaupt nicht ein."

Und wie sind Sie dann vorgegangen?

Ich habe mich dann aufs Schauspielern konzentriert und die Biene gespielt. Mein Wunsch und Ziel war es, dass keiner auch nur annähernd dahinterkommt, dass Veronica Ferres das Bienchen sein könnte. Und diese Mission habe ich erfüllt. Das hat keiner, auch nicht im Netz, geahnt.

Gab es jemanden, der eingeweiht war?

Ja, meine Agentin und mein Mann.

Was hat Ihr Mann Carsten Maschmeyer zu Ihrer Teilnahme gesagt?

Mein Mann hat immer Spaß, wenn ich Spaß habe und er mischt sich beruflich nicht ein. Ich habe ihm gesagt, dass ich das machen möchte und er sagte, "tolle Sendung, coole Show" und war gespannt und findet es toll.

ARCHIV - 23.09.2017, Bayern, München: Die Schauspielerin Veronica Ferres und ihr Mann Carsten Maschmeyer besuchen das Käferzelt auf dem Oktoberfest. Ferres  trauert um das abgesagte Oktoberfest 2020, zeigt sich aber überzeugt von der Richtigkeit der Maßnahme. (zu dpa

Mit Carsten Maschmeyer ist Veronica Ferres verheiratet. Bild: dpa / Felix Hörhager

"Ich habe, um nicht enttarnt zu werden, als Willy gesungen und nicht mit meiner Stimme."

Könnten Sie sich vorstellen weiter zu singen?

Ich habe heute schon zwei sehr spannende Angebote bekommen, weiß aber noch nicht, für welches ich mich entscheiden soll: Das eine ist aus der Badewanne zu singen, das andere aus der Dusche. Nein, Spaß beiseite. Ich werde das schön weiterhin privat machen. Ich habe, um nicht enttarnt zu werden, als Willy gesungen und nicht mit meiner Stimme. Es hat mich keiner erkannt – Mission erfüllt.

Könnten Sie sich vorstellen, künftig auch mal als Jurorin oder zumindest als Gast im Rateteam bei "The Masked Singer" dabei zu sein?

Ich kann mir alles vorstellen. Ich kann mir vorstellen im zweiten Leben nochmal zu singen – und dann mit meiner Stimme und nicht mit der von Willy.

"Ich denke, dass der Frosch Roberto Blanco ist."

Haben Sie selbst schon Tipps bezüglich der anderen Kandidaten?

Ja, ich denke, dass unter dem Frosch Roberto Blanco oder Fabian Hambüchen stecken. Und für das Skelett tippe ich auf Sarah Connor oder Sarah Lombardi.

Untereinander haben Sie sich auch nicht unterhalten dürfen. War es schwierig, sich hinter den Kulissen aus dem Weg zu gehen?

Nein, denn man ist so voneinander abgeschirmt. Wenn du deine Garderobe selbst nur für den zwei Meter langen Gang zur Toilette verlässt, musst du dich komplett verhüllen. Wir sind uns mal begegnet, aber du konntest niemanden erahnen oder erkennen. Hinzukommt: Sobald du die Garderobe verlassen hast, durftest du kein Wort sprechen.

HANDOUT - 29.09.2020, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Figur «Die Biene» steht in der Prosieben-Show «The Masked Singer» auf der Bühne. Die neue Staffel des Gesangswettbewerbs beginnt am 20.10.2020 bei ProSieben. (zu dpa

Veronica Ferres stand als Biene auf der Bühne. Bild: dpa / Marc Rehbeck

Haben Sie einen Favoriten auf den "Masked Singer"-Sieg?

Mein Favorit ist das Nilpferd.

Meinung

Die beste Casting-Show im TV: Warum "The Voice" "DSDS" schon lange überholt hat

Casting-Shows sind aus dem deutschen Fernsehen kaum wegzudenken, aber es soll Menschen geben, die meinen, das wäre doch sowieso alles dasselbe: Kandidaten werden emotional ausgebeutet, verheizt und spätestens nach wenigen Monaten hört man von den meisten nichts mehr. Das mag auf viele Formate zwar durchaus zutreffen, aber "The Voice of Germany" ist diese eine Sendung, für die ich jederzeit meine Hand ins Feuer lege.

Ihre Stärken fallen gerade auch im Vergleich zu "DSDS" – einem anderen großen …

Artikel lesen
Link zum Artikel