Deutschland

Europapark Rust: Die "Piraten in Batavia" kommen zurück! 

Der Geschäftsführer des Europaparks Rust, Michal Mack, hat in einem Tweet bekanntgegeben, dass die "Piraten in Batavaia" wieder aufgebaut werden sollen.

Das Fahrgeschäft soll lediglich einen neuen Platz bekommen: 

Gegenüber den "Stuttgarter Nachrichten" bestätigte eine Europapark-Sprecherin den Plan. Und sagte weiter: "Es wird wieder eine Attraktion für die gesamte Familie geben und es wird eine Indoor-Themenfahrt sein, wie es sie bislang auch war."

Die neue Piraten-Attraktion soll auch wieder im holländischen Themenbereich errichtet werden. 

Ihr Wunsch – und der vieler anderer Menschen – wurde erhört: 

Am 26. Mai war im Freizeitpark ein Großbrand ausgebrochen. Sieben Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Als das Feuer ausbrach, befanden sich bis zu 25.000 Besucher in dem Park.

So sah das aus: 

Die Anlage wurde nach Ausbruch des Brands geräumt. Etwa 500 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Den Europapark besuchen nach Angaben des Unternehmens mehr als 5,6 Millionen Menschen pro Saison.

Wie sehr freust du dich über die Rückkehr der "Piraten in Batavia"? Schreib es uns in die Kommentare! 

(hd/dpa) 

Sollte eigentlich europäische Wirtschaft fördern: Tesla bekommt Milliarden-Betrag von Deutschland

Der Bund zahlt dem amerikanischen Unternehmen Tesla laut "Business Insider" einen einstelligen Milliardenbetrag für den Aufbau der Fabrik in Brandenburg. Dabei übernehme der Bund zwei Drittel der Fördersumme, Brandenburg zahle ein Drittel.

Bereits seit letzter Woche ist bekannt, dass sich Tesla um das "IPCEI"-Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums beworben hatte – und das mit Erfolg. Wie hoch die Fördersumme sein würde, war noch unklar. Das Wirtschaftsministerium äußerte sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel