Deutschland
burka cdu baden württemberg

CDU-Landesvorsitz Thomas Strobl (r.). Bild: imago montage

Wenn's nach der CDU in Baden-Württemberg geht, kommt bald das Burkaverbot

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein allgemeines Burkaverbot ausgesprochen. Bei einem Landesparteitag am Samstag in Rust stimmten die Delegierten mehrheitlich für einen entsprechenden Antrag der Jungen Union.

Forderungen nach einem Vollverschleierungsverbot werden in der CDU immer wieder diskutiert. Bei einer Abstimmung über einen AfD-Antrag im Landtag im Herbst 2016 hatte die CDU gegen ein generelles Burkaverbot votiert.

Zudem sprach sich der Parteitag gegen eine Kooperation von Land und Kommunen mit dem Islam-Dachverband Ditib aus. Über die Einbindung des Dachverbandes in die Erteilung islamischen Religionsunterrichts gibt es in der grün-schwarzen Landesregierung unterschiedliche Meinungen.

(jd/dpa)

Deprimiert dich? Dann kommt hier was Lustiges: Die Schlacht um Helms Klamm in Lego

Analyse

Merkel verspricht Impfungen bis zum Sommer – und erhöht Druck auf Impfverweigerer

Wie geht es weiter in der Corona-Krise? Was die Kanzlerin zu fünf wichtigen Themen gesagt hat, von Impfungen bis Lockerungen.

Es ist ein seltener TV-Moment: Am Dienstagabend hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einem viertelstündigen Interview im Ersten gestellt. Den Journalisten Rainald Becker und Tina Hassel aus dem ARD-Hauptstadtstudio beantwortete Merkel Fragen zum Stand der Dinge und zum Ausblick in der Corona-Krise: zu Impfungen und Infektionszahlen, zu möglichen Lockerungen und dem Ausblick auf Frühjahr und Sommer.

Die Kanzlerin hat vor allem über fünf Themen gesprochen. Wir analysieren, was sie gesagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel