Es ist noch nicht vorbei für Chemnitz – Schon am Montag geht es weiter

Kaum ist die eine Großveranstaltung vorbei, kommt schon die nächste. Nach einem kurzen Durchschnaufen am Sonntag, erwartet Chemnitz zu Wochenbeginn ein Gratis-Konzert gegen Rassismus.

Bei den Kundgebungen am Samstag gingen mehr als 8500 Teilnehmer auf die Straße. Am Montag könnte das nach Kleinvieh aussehen.

Und trotzdem: Am Montag könnte das nach Kleinvieh aussehen. Unter dem Motto "#wir sind mehr" steigt dann nämlich ein Gratis-Konzert gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt zu dem Bands wie Kraftklub, KIZ, Feine Sahne Fischfilet oder auch die Toten Hosen und Casper einladen.

Die Jungs von Feine Sahne haben das auch direkt mit einem wichtigen Aufruf verbunden.

Zu den Konzerten könnten deutlich mehr Menschen kommen, als zu den bisherigen Demos.

Die grundsätzliche Haltung der Menschen in Sachsen ist klar:

In einer Emnid-Erhebung für die "Bild am Sonntag" äußerten:

(mbi/dpa)

Exklusiv

Wolfgang Kubicki über Markus Söder: "Er ist ein gnadenloser Populist"

Der FDP-Vize spricht im Interview über nächtliche Ausgangsbeschränkungen, mangelnden Impfstoff und sagt, warum eine Kandidatur von Markus Söder der FDP und den Grünen helfen würde.

Noch immer ist unklar, wer die Union bei der Bundestagswahl im kommenden Herbst anführen soll. Der Chef der Jungen Union Tilman Kuban hat den beiden Kandidaten nun ein Ultimatum bis zum Samstag gestellt, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Bis dahin soll entschieden sein, ob CSU-Chef Markus Söder oder CDU-Chef Armin Laschet antritt.

Ansonsten, so fordern es Medienberichten zufolge immer mehr Abgeordnete, soll die Fraktion am kommenden Dienstag auf ihrer regulären Sitzung über die Kandidatur …

Artikel lesen
Link zum Artikel