Deutschland
Germany's Free Democratic Party (FDP) leader Christian Lindner and FDP top candidate of Thuringia state Thomas Kemmerich attend to a news conference in Berlin, Germany, October 28, 2019.  REUTERS/Annegret Hilse

FDP-Chef Christian Lindner (vorne) und Thüringens FDP-Chef Thomas Kemmerich. Bild: reuters

Bericht: FDP-Ergebnis in Thüringen korrigiert – nur noch 1 Stimme über 5-Prozent-Hürde

Der Einzug der FDP in den Thüringer Landtag steht laut einem Medienbericht auf der Kippe.

Eine Bestätigung des Weimarer Kreiswahlleiters war am Donnerstag wegen des Reformationsfeiertages in Thüringen für watson bisher nicht zu bekommen.

Sollte die FDP doch aus dem Landtag fliegen, wären ihre fünf Sitze neu zu verteilen. Das würde die Mehrheitsverhältnisse im Landtag verändern.

Die rot-rot-grüne Koalition hat bei den Wahlen ihre Mehrheit verloren. CDU und FDP kündigten an, nicht mit der Linken zu koalieren. Möglich sind demnach nur Minderheitsregierungen.

(ll/mit dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Linke bei "Lanz" über ihren Blumenwurf: "Tiefe Verachtung für Kemmerich"

Die Wahl des thüringischen Ministerpräsidenten beschäftigt weiter die Republik. Auch bei "Markus Lanz" versuchte am Mittwochabend eine Runde, die Ereignisse aufzuarbeiten. Dabei erklärte die Linke-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow die genauen Umstände ihres mittlerweile berühmten Blumenwurfs. Nach der Wahl von Thomas Kemmerich hatte sie dem FDP-Politiker einen Blumenstrauß vor die Füße geworfen.

Die Gäste bei "Lanz":

"Machtgeilheit" sei das Motiv von Kemmerich gewesen, antwortete …

Artikel lesen
Link zum Artikel