Digital

Warum Apple die WhatsApp-Sticker wohl aus dem App-Store kicken wird

Die neuen WhatsApp-Sticker bleiben Gesprächsthema: Anders als bei den vorprogrammierten Emojis können die Sticker von Nutzern selbst entworfen werden. Diese Möglichkeit nutzte mancher Nutzer aus – etwa, um strafbare Sticker zu erstellen, die NS-Symbole zeigen.

Wo wir schon bei WhatsApp sind: Das ist der Partychat zwischen Harry Potter, Luna Lovegood und Co...!

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Julia Dombrowski

Apple äußerte sich bislang nicht zur Zukunft der Sticker. Auch Apple-Konkurrent Google hielt sich bedeckt. Die WhatsApp-Sticker waren erst im Oktober dieses Jahres eingeführt worden – schon Anfang November kickten Apple und Google reihenweise Sticker-Pakete aus ihren Stores, berichtet "Computer Bild". Womöglich droht den bunten WhatsApp-Neulingen also nun ein jäher App-Tod.

(pb)

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alex78 19.11.2018 11:30
    Highlight Highlight Ihr berichtet heute darüber, dass die Sticker wahrscheinlich aus dem AppStore verschwinden werden, dabei hat Apple bereits gestern alle Sticker entfernt.
    Gerade in Zeiten von Fake-News sollte man vielleicht zuerst einmal die Fakten checken, bevor man einen Artikel veröffentlicht.
    • Felix Huesmann 19.11.2018 16:07
      Highlight Highlight Also wir haben das grad nochmal getestet: Im App-Store waren noch mehrere Sticker-Apps verfügbar, auch Download und Installation einer App haben funktioniert.
    • Alex78 19.11.2018 22:40
      Highlight Highlight @ Felix
      Du hast recht. Inzwischen sind wieder zwei Apps verfügbar. Gestern waren aber definitiv keine mehr da. Wurde übrigens auch von mehreren Apple-spezifischen Seiten bzw Blogs so berichtet. Anscheinend hat Apple dann wieder eine handvoll zugelassen.

++ Instagram führt neues Feature ein – und du weißt sicher, wer die Idee zuerst hatte ++

Die wichtigsten Kurz-News aus der Digital-Welt 

Instagram hat am Donnerstag ein neues Feature vorgestellt, das zunächst nur auf iOS-Geräten verfügbar sein soll: der Nametag. 

Mit dem Nametag-Feature sollst du Menschen, die du im echten Leben getroffen hast, schneller auch auf Instagram folgen können. Der Nametag ist ein scannbarer Code, den sich der Nutzer in den Einstellungen seines Profils erstellen kann. 

Scannt ein Bekannter den Code, kommt er direkt zu deinem Profil – beispielsweise indem, du ihm das gute Stück per Facebook …

Artikel lesen
Link zum Artikel