Digital

Gerüchte um Moto Razr 2019: Sieht so der Relaunch des Klapphandys aus?

Das Klapphandy war für die Generation Y so etwas wie die erste Eintrittskarte in die Welt der privaten Kommunikation und versprühte in den frühen 2000er Jahren mindestens genauso viel Coolness, wie es heute das neueste iPhone-Modell tut.

Jetzt soll unter anderem das legendärste Klapphandy überhaupt, das Motorola Razr, mit neuem Design auf den Markt kommen, wenn man den Gerüchten im Netz Glauben schenken kann.

Ganz klarer Pluspunkt und Grund für den Hype im Netz ist definitiv der extrem hohe Nostalgie-Faktor. So tönt das unverkennbare Geräusch beim Auf- und Zuklappen der Retro-Handys Millennials sicher noch in den Ohren. Klick. Du bist vernetzt. Klick, klick, klick, klick. Was für eine laute Welt. Nervige Tasten wird die neue Version keine haben. Was man dann schon eher vermissen kann, ist die lockere Flip-Handbewegung. Die fehlt, seitdem die Haptik der aalglatten Smartphones Einzug in unsere Hosentaschen erhalten hat – da kann Apples Gesichtserkennung in Sachen Swag mal so gar nicht mithalten, oder?

Bei den Fotos handelt es sich bisher zwar lediglich um die visuelle Interpretation eines einzelnen Produktmagazins namens Yanko Design, die sich dafür der offiziellen Patentanmeldungen Motorolas bedienten. Ähnliche Leaks, die weitere Releases von faltbaren Smartphones vermuten lassen, gab es bereits ebenfalls beim Konkurrenten Samsung. Dies soll sich jedoch eher öffnen lassen wie ein Buch und bekommt deswegen knallhart Abzug in der Nostalgie-Note im Rennen um den besten Flip-Phone-Relaunch.

Man merkt: Der "Retro-auf-Neu-gemacht"-Markt ist stark umkämpft und das freut am Ende die Konsumenten, denn wer die Nase und vor allem Hände voll hat von gesprungenen Bildschirmen und steigenden Preisen bei gleichbleibenden Designs, darf in diesem Jahr ziemlich wahrscheinlich auf das Comeback des praktischen Klapphandys hoffen, egal ob von Motorola, Samsung oder einem anderen Hersteller. Der heimliche Star, das Moto Razr 2019, soll laut Medienberichten jedoch bereits im Februar vorgestellt werden. Klick!

(mr)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Android hat sie als Erstes – die neuen Emojis 2020

"Emojis funktionieren da, wo Worte an ihre Grenzen stoßen", sagt Stanford-Professor Tyler Schnoebelen auf seinem Twitter Account. Recht hat er, finden wir. Die kleinen lustigen Bilder machen Sätze nicht nur verständlicher, sondern zeigen auch die Stimmung des Verfassers oder geben Hinweise auf eine versteckte Bedeutung. Und bald gilt das noch mehr – denn 2020 wird es 117 neue Emojis geben.

Für Android-Nutzer dürfte die Beta-Version schon ab August 2020 nutzbar sein. Für Apple etwas später, …

Artikel lesen
Link zum Artikel