Digital
Wien,Austria-February 25,2014: Closeup of female hand holding an iPhone 5s while launching WhatsApp,a popular messaging application .

Whatsapp erreicht fünf Milliarden Android-Installationen. Bild: Getty

5 Milliarden Installationen: Whatsapp bricht Mega-Rekord

An Whatsapp führt kein Weg vorbei: In den Stores ist die Messenger-App meist ganz weit oben auf der Liste der beliebtesten App.

Das Portal "Android Police" gab jüngst einen neuen Rekord für Whatsapp bekannt: Die App ist demnach auf über fünf Milliarden Android-Handys installiert. Eine neue Höchstzahl für Whatsapp.

Nur eine andere App schafft das bisher

Nur eine andere App, die nicht von Google stammt, schaffte es auf eine höhere Anzahl von Installationen: Facebook. Die App knackte die Fünf-Milliarden-Marke bereits 2019.

Die Apps von Google sind auf Android-Handys vorinstalliert. Daher haben diese Apps höhere Installationszahlen als Apps von anderen Herstellern.

Aber auch Whatsapp halfen wohl Vorinstallationen. Auf Samsung-Handys ist die App bereits ab dem Kauf vorhanden.

Übrigens: Weltweit geht man von 1,5 Milliarden aktiven Whatsapp-Nutzern aus. Ein Großteil der Besitzer der App nutzen den Messengerdienst also gar nicht aktiv.

(ll)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Analyse

Keine Chance gegen Apple und Samsung: Warum Google am Smartphone-Markt scheitert

Hast du schon mal etwas von Google Pixel gehört? Nicht? Komisch, dabei handelt es sich um die Smartphones des größten Tech-Unternehmens der Welt. Vielleicht liegt es daran, dass die Geräte trotz des Namens nicht allzu verbreitet sind. Bereits seit vier Jahren arbeitet Google daran, seine Smartphone-Sparte auszubauen. Mit bescheidenem Erfolg. Der Marktanteil in den USA liegt bei drei Prozent. Tauchen Googles Ableger in europäischen Statistiken auf, dann unter der Sparte "Andere". Der Anteil …

Artikel lesen
Link zum Artikel