International
United States President Donald J. Trump adjusts his hair as he speaks at the Conservative Political Action Conference (CPAC) at the Gaylord National Resort and Convention Center in National Harbor, Maryland on Friday, February 23, 2018. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: x

US-Präsident Donald Trump ist sein Haar sehr wichtig. Genauer gesagt, ist es ihm 70.000 Dollar wert. Bild: imago images / MediaPunch

70.000 Dollar für Friseure: Twitter-User lachen über Donald Trump

Ein Bericht der "New York Times" über die Steuerangaben von US-Präsident Donald Trump könnte den Druck auf Trump verstärken, der Öffentlichkeit Informationen zu seinen Finanzen vorzulegen. Die Zeitung schrieb am Sonntag unter anderem, dass der US-Präsident in den Jahren 2016 und 2017 jeweils nur 750 Dollar Einkommensteuer auf Bundesebene bezahlt habe. Trump bezeichnete den Bericht als "totale fake news".

Aus den Unterlagen, die der "New York Times" vorliegen, geht außerdem hervor, dass er persönlich für Schulden von 421 Millionen Dollar hafte, davon würden mehr als 300 Millionen Dollar in den kommenden vier Jahren fällig. Das könnte auch einen Image-Schaden nach sich ziehen. Präsentiert sich Trump doch seit Jahren als erfolgreicher Geschäftsmann.

Doch es gibt nur wenige Beispiele, die das widerspiegeln, darunter die TV-Sendung "The Apprentice". Die brachte ihm über die Jahre demnach 427,4 Millionen Dollar ein.

Natürlich kommt der Bericht über Trump nicht ohne Kuriositäten aus. So habe der US-Präsident in der Zeit von "The Apprentice" mehr als 70.000 Dollar an Friseur-Ausgaben für Fernsehauftritte steuerlich abgesetzt, berichtet die "New York Times" weiter.

Das sorgte für Spott in den sozialen Netzwerken – vorrangig auf Twitter. Die lustigsten Reaktionen haben wir für euch gesammelt.

"Der größte Verbrecher der USA ist, wer Donald Trump 70.000 Dollar für Haarschnitte berechnet hat"

"So viele Details stehen in dem Bericht, doch ich hänge mich an dem Fakt auf, dass Donald Trump 70.000 Dollar für Hairstylisten bezahlte, um am Ende Haare zu haben, die wie, nun ja, Trumps aussehen."

"Er wird ausgeraubt"

"Dafür 70.000 Dollar!!

"Lehrer bekommen nur 250 Dollar im Jahr für Klassenzimmer-Utensilien. Aber Donald Trump hat 70.000 Dollar ausgegeben, um das tote Frettchen auf seinem Kopf zu stylen."

Trump-Fans so: "Ich möchte nur einen männlichen, robusten Alpha-Gorilla, der nach reinem Testosteron stinkt und 72.000 US-Dollar für Haarstyling ausgibt"

"70.000 US-Dollar für die Haarpflege: Wie ist das überhaupt möglich? Isst das Ding, das auf seinem Kopf sitzt, Schuppentiere und kolossale Tintenfischeier?"

"Ich kann nicht glauben, dass Trumps Haar 70.000 Dollar braucht, um so furchtbar auszusehen"

"Das Verrückteste daran, dass Trump 70.000 Dollar für seine Haare ausgibt ist: Habt ihr mal seine Haare gesehen?"

(vdv/dpa)

Sahra Wagenknecht überrascht bei "Maischberger" mit Lob für Donald Trump

Die USA haben gewählt, aber noch weiß niemand, wer gewonnen hat. Fest steht: Joe Biden ist mit über 70 Millionen Stimmen der amerikanische Präsidentschaftskandidat mit den meisten Stimmen überhaupt. Gewonnen hat er damit aufgrund des amerikanischen Wahlsystems noch nicht. Denn da geht es um die Mehrheit in den jeweiligen Bundesstaaten und den damit verbundenen Stimmen der Wahlmänner. Donald Trump hatte sich noch während der laufenden Auszählungen als Sieger ausgerufen und einen Gang zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel