Leben
Bild

Bei manchen Paaren tritt nach kurzer Zeit schon die Langeweile ein. Bild: Getty Images / Getty Images

Emma Amour

"Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?": Emma Amour antwortet

Liebe Emma,

ich habe folgendes Problem: Ich bin absolut nicht der Beziehungsmensch. Ich bleibe vielleicht ein bis zwei Monate, höchstens aber ein halbes Jahr bei derselben Frau und danach wird es langweilig und ich suche eine neue Dame.

Das ist mir eben erst passiert. Unter der Woche hatte ich mit einer Frau viel Spaß, dann traf eine andere, die mir nun absolut den Kopf verdreht. Ich erkenne mich selbst nicht mehr.

Die anderen Frauen waren mir meist nicht so wichtig. Bei ihr ist es völlig anders. Ich sehne mich nach ihr und ich vermisse sie jede Sekunde. Doch wie kann ich mich nun ändern, damit ich so lange wie möglich bei ihr bleiben kann und mir nicht nach ein paar Monaten langweilig wird?

Ich bitte um deine Hilfe.

Luca

Lieber Luca,

du erinnerst mich an einen meiner besten Freunde. Und an eine sehr gute Freundin von mir. Ach was, eigentlich erinnerst du mich an ganz viele Leute, die genau die gleiche Rastlosigkeit empfinden wie du.

Ich würde auch flunkern, wenn ich sagen würde, dass mir die von dir beschriebenen Gefühle völlig fremd sind. Ich habe mir das Phänomen des Schnell-Gelangweilt-Seins und was Neues wollen schon oft überlegt.

Online-Dating trägt dazu bei, dass wir uns schnell langweilen

Ich empfinde es so, dass es im Zeitalter von Dating-Apps zwar sehr einfach und easy ist, neue Menschen kennen zu lernen, was super ist, die Kehrseite der Medaille ist aber genau das, was du so gut beschreibst: Wir sind verdammt schnell gelangweilt.

Vielleicht haben wir kollektiv zu wenig Biss, um mal an einer Geschichte dran zu bleiben, etwas aufzubauen und zu bleiben, obwohl die ersten Schmetterlinge verflogen sind und der erste Sex-Rausch durch ist. Schließlich ist das nächste Abenteuer immer nur ein paar Swipes entfernt.

Auf der anderen Seite aber glaube ich sehr daran, dass sich alles automatisch ändert, wenn DIE eine oder DER eine ins Leben tritt. So wie das klingt, könnte das bei dir jetzt der Fall sein mit der Dame, die du getroffen hast.

Sollte das der Fall sein, glaube ich fest daran, dass du gar nicht aktiv etwas tun musst, um dich nicht zu langweilen. Wenn wir uns nämlich ernsthaft verlieben, sind wir zum Glück unseren Gefühlen ausgeliefert. Dann passiert es ganz automatisch, dass man sich fest binden will. So war und ist es jedenfalls stets bei meinen guten Freunden, die ich am Anfang dieses Textes erwähnt habe, und so kenne ich es auch von mir.

Wenn wir uns schnell langweilen, ist die Beziehung vielleicht nicht das Richtige

Bei allen anderen, die uns so schnell langweilen, vermute ich, dass wir alle zwar sehr gerne richtig verliebt wären, am Ende aber maximal ein bisschen verschossen sind und die Schmetterlinge so schnell wegfliegen, wie sie gekommen sind.

Zusammenfassend rate ich dir, tief in dich reinzuhorchen. Wenn wir das nämlich genug oft und genug konsequent machen, wissen wir ziemlich schnell, ob der Mensch, mit dem wir gerade sind, der Herzensmensch oder das Abenteuer ist. Dann ist es nur noch wichtig, richtig und klar zu kommunizieren.

Ich drück dir die Daumen. Und freue mich, wenn dir die Ausgangsdame den Kopf so richtig langfristig verdrehen kann.

Alles Liebe

Bild

Bild: watson / watson

Emma Amour ist...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Straße hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Bild: watson / watson

Warum bekommen Frauen weniger Oralsex?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Hart aber Fair": Wieso der "Fridays for Hubraum"-Gründer doppelt falsch lag

Bei "Hart aber Fair" war in der ARD am Montagabend das Klima vergiftet: In der Talkrunde von Frank Plasberg rund um die Klimakrise ging es um die Frage der Öko-Revolution. Wie extrem dürfen die Forderungen von Klimaaktivisten ausfallen? Welche Verantwortung trägt Deutschland?

Alle? Nein, nicht ganz: Denn das Team von Frank Plasberg hatte auch Christopher Grau, den Gründer von "Fridays for Hubraum", eingeladen. Die Facebook-Gruppe und Gegenbewegung zu "Fridays for Future" erfuhr Ende September …

Artikel lesen
Link zum Artikel