Leben

"Thriller" ist nicht mehr das meistverkaufte US-Album – rate mal, wer jetzt führt!

Es ist eines der stärksten Alben der Popgeschichte: Michael Jacksons "Thriller", auf der Trackliste befinden sich unter anderem "Beat it", "Billie Jean" und "P.Y.T.". Lange war die Platte das meistverkaufte Musikalbum der USA. Jetzt wurde der King of Pop abgelöst. Neu auf der 1:

"Their Greatest Hits (1971-1975)" von der Band The Eagles.

Number one all time. As it should be.❤ #theeagles #donhenley #glennfrey

Ein Beitrag geteilt von Cynthia Wilkie (@cynthia_wilkie) am

Seit der Veröffentlichung im Jahr 1976 hat sich das Album mehr als 38 Millionen Mal verkauft, teilte der US-Verband der Musikindustrie RIAA mit. Berücksichtigt werden in der Bewertung demnach auch Online-Streams. Das entspreche 38 Platinauszeichnungen für verkaufte und gestreamte Musikalben.

Zum Vergleich: Michael Jacksons "Thriller" verkaufte sich seit der Veröffentlichung 1982 rund 33 Millionen Mal oder wurde online gestreamt.

Auf dem dritten Rang: wieder die Eagles.

Das Album "Hotel California" der Band, die in wechselnder Besetzung bis heute um die Welt tourt, verkaufte sich seit der Veröffentlichung 1976 rund 26 Millionen Mal.

#이글스 #호텔캘리포니아 #eagles #hotelcalifornia

Ein Beitrag geteilt von 정의훈(كريم)[SGT Jeong] (@echo_hotel_) am

(hd/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Till Lindemann wirft mit toten Fischen: Das Publikum nimmt's gelassen

Was macht man nicht alles, um sein Solo-Projekt ins Gespräch zu bringen. Till Lindemann veröffentlicht neuerdings pornografische Videos, spielt in seinen Tour-Ansagen mit einem Nazi-Uniform-Fetisch und wirft bei einem Konzert mit toten Fischen. Er bleibt seiner Hardcore-Exzentrik treu und lässt sich immer neue Provokationen einfallen.

Tote Fische regnete es übrigens auf dem letzten Lindemann Konzert in Hannover am Dienstag. Beim Song "Fish On"(haha?) gab es für das Publikum in den ersten Reihen …

Artikel lesen
Link zum Artikel