Monster-Ochse Knickers bekommt Konkurrenz von kanadischem Stier 

In der letzten Woche dominierte Ochse Knickers so einige Schlagzeilen.
Der Grund dafür: Knickers ist groß. So richtig groß. Mit seinen 1.400 Kilogramm und der Größe von 1,94 Meter zählt der siebenjährige Prachtkerl als größter Ochse Australiens.

Auf den angeblich größten Ochsen der Welt wurde auch ein Farmerpärchen aus Kanada aufmerksam, Karl Schoenrock und seine Frau Raelle. Das Paar führt gemeinsam die Farm "Kismet Creek". Auf diesem Hof lebt auch der Riesen-Stier Dozer. 

Nachdem das Farmer-Pärchen von Knickers hörte, entschied es sich, auch den eigenen Stier zu messen. Das Ergebnis: 

Dozer ist sogar noch 5 cm größer als Knickers!

Ähnlich wie bei Knickers rettete Dozer seine kolossale Größe das Leben. Denn auch Dozer ist schlichtweg zu groß, um geschlachtet zu werden. 

Und genau deswegen ist das Ganze auch kein ernsthafter Konkurrenzkampf. Genau genommen haben nämlich sowohl Dozer als auch Knickers schon gewonnen. Denn wären sie nicht so gigantisch, würden sie anstatt friedlich zu grasen schon längst einige Burger zieren.

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt

Interview

Epidemiologe Markus Scholz hält FFP2-Maskenpflicht für "kaum praktikabel"

Am Montag führt Bayern als erstes Bundesland das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske im öffentlichen Nahverkehr sowie in Geschäften ein. Für viele kommt dieser Vorstoß von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) plötzlich: Wie kann die Tragepflicht umgesetzt werden? Und können die Masken, die bisher eher Menschen aus Risikogruppen sowie medizinischem Fachpersonal vorbehalten waren, die breite Masse wirklich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen?

Ob die FFP2-Maske wirklich …

Artikel lesen
Link zum Artikel