Leben

Mann flippt in Bäckerei völlig aus – weil er erfolglos auf Dating-Apps ist

Ein offensichtlich frustrierter Nutzer von Online-Dating-Seiten ist zum Gesprächsthema in den USA geworden. Seit Mittwoch kursiert auf Social Media ein Video, das einen aufgebrachten Mann in einer Bäckerei im US-Bundesstaat New York zeigt.

Die zitierte Äußerung stammt dem Vernehmen nach von einer Frau, die den Unbekannten auf einer Online-Dating-Plattform abgewiesen hatte. Der Mann wütet weiter: "Frauen im Allgemeinen haben es auf Dating-Seiten gesagt. Ich denke mir das doch nicht aus." Seine Größe macht dem Dating-Seiten-Nutzer offenbar zu schaffen: "Überall, wo ich hingehe, bekomme ich das gleiche verfickte Grinsen."

Als ein weiterer Kunde des Geschäfts den Unbekannten bittet, sich zu beruhigen, reagiert der Mann bemerkenswert: "Lass mich in Ruhe. Du bist weder mein Boss, noch mein Vater oder Gott." Denn das sind wohl die einzigen drei Personen, auf die der Frustrierte noch zu hören scheint.

Augenzeugin berichtet vom Vorfall

Gegenüber der Nachrichtenseite Buzzfeed News erklärt Olivia Bradley, die den Mann angesprochen hatte, dass der Unbekannte zuvor die weiblichen Angestellten des Geschäfts beschimpft habe und sich wiederholt frauenfeindlich geäußert habe. Er habe äußert bedrohlich gewirkt.

Die 19-jährige Studentin weiter: "Es kam zu dem Punkt, an dem mir klar wurde, dass er nicht aufhören würde und es sah nicht so aus, als würde jemand anderes etwas dagegen unternehmen." Also sprach sie an, forderte ihn auf, sich zu beruhigen, zu entschuldigen, schildert sie.

Dann kam es zu dem Wutausbruch, der bereits jetzt millionenfach im Netz angesehen wurde. Vor allem viele Frauen teilen das Video und berichten über ihre Erfahrungen mit Männern, die Absagen auf Dating-Seiten als Kränkung empfunden und boshaft reagiert hätten.

Ein weiterer Kunde rang den Mann zu Boden, der Unbekannte verließ den Laden schließlich freiwillig.

Bild

twitter

Der Geschäftsführer des Ladens erklärte gegenüber Buzzfeed News: "Es ist beängstigend, weil man nicht weiß, wie verrückt jemand ist und man nicht weiß, wie weit er gehen wird, bis es vorbei ist."

(pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Tinder-Schwindler von Oslo lässt uns diese 18 ehrlichen Profile wertschätzen

Gerade macht eine Geschichte die Runde, die Singles auf der ganzen Welt aufhorchen lässt. Shimon Hayut hat mehrere Hunderttausend Euro von seiner Exfreundin Cecilie Fjellhøy ergaunert. Und von der davor. Und der davor.

Der Tinder-Schwindler von Oslo (und London, und Stockholm) gab sich auf der Dating-Plattform als Erbe des "Diamantenkönigs" Lev Leviev aus. Mit einem extravaganten Lebensstil, den er wohl hauptsächlich für seine Wirkung auf Social Media pflegte, überzeugte er seine gut …

Artikel lesen
Link zum Artikel