Leben
Bild

Empörung nach Hartz-IV-Show – Strafanzeige gegen "Armes Deutschland"-Paar gestellt

Die RTL-2-Sendung "Armes Deutschland" sorgte in der vergangenen Woche bei vielen Zuschauern für große Aufregung. Die Sendung begleitet Hartz-Empfänger im Leben.

Die zwei Protagonisten der Folge, Jenny und Max, hatten sich dazu entschieden, für einige Wochen ihre Wohnung zu verlassen und Urlaub in Berlin zu machen. Dort planten sie, Freunde und Familie zu besuchen.

Bild

Jenny und Max gingen in den Urlaub und ließen ihre Kaninchen alleine zurück montage/screenshots rtl2

Allerdings kümmerten sie sich dabei nicht groß um ihre drei Kaninchen, die sie bei 35 Grad Celsius ohne ausreichend Wasser und Nahrung alleine zurückließen.

Das hatte fatale Konsequenzen: Die Haustiere verdursteten qualvoll.

PETA zeigt Hartz-IV-Paar aus "Armes Deutschland" an

Dafür soll das Paar nun gerichtlich belangt werden.

Zahlreiche empörte Zuschauer der Hartz-IV-Show wandten sich nach der Ausstrahlung an die Tierschutzorganisation PETA. Die hat nun bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Frankfurt/Oder Strafanzeige gegen das Paar gestellt und fordert ein sofortiges Tierhalteverbot von den Behörden.

Bild

Max zeigt in der Sendung Handyfotos der toten Hasen screenshot / rtl2

Jana Hoger, Fachreferentin für tierische Mitbewohner bei PETA, erklärte gegenüber watson.de, dass der weitere Prozess nun erst einmal mehrere Wochen oder Monate in Anspruch nehmen werde. Je nach vorherigen Straftaten müssten die Protagonisten mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren rechnen.

Allerdings stehe für die Expertin das sofortige Tierhalteverbot im Vordergrund:

"Kaninchen ohne Wasser und Nahrung in der Wohnung zurückzulassen, ist an Skrupellosigkeit kaum zu überbieten. Kleintierhaltung ist kein Hobby wie das Sammeln von Briefmarken! Es geht hierbei um fühlende Lebewesen mit hohen Ansprüchen. Das Paar ist offensichtlich nicht in der Lage, Verantwortung für andere Lebewesen zu übernehmen – ein Tierhalteverbot ist dringend notwendig!“

In der RTL2-Sendung "Armes Deutschland" zeigen die Macher des Privatsenders Familien, die von Hartz IV leben. Die Darstellung der Protagonisten wird immer wieder kritisiert – wie watson-Redakteurin Agatha Kremplewski hier erläutert.

Die Sendung läuft bereits seit dem Sommer 2016 im TV. Die Sozialdoku geht laut Eigenaussage der Frage nach, ob es in Deutschland überhaupt lohnt, arbeiten zu gehen. Laut RTL2 beziehen bereits Sozialleistungen oder stehen zumindest kurz vor Hartz IV. Insbesondere Alleinstehende und Familien stehen im Fokus der Sendung.

Hartz 4 oder Arbeitslosengeld: Was nach dem Jobverlust kommt

abspielen

Video: watson/katharina kücke

(jr)

Komische Jobs, die Stars vor ihrer Karriere hatten

Hartz 4 oder Arbeitslosengeld: Was nach dem Jobverlust kommt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Im Finale führt Sat.1 Kandidatin mit skurrilem Sex-Talk vor

Link zum Artikel

Luke Mockridge im "Fernsehgarten": Anwalt erklärt, was dem Comedian jetzt droht

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten": Plötzlich taucht er wieder auf – und äußert sich

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Michael Pelz 16.05.2019 16:30
    Highlight Highlight Da gehört in erster Linie RTL verklagt die damit Geld machen!
  • Janine M. 11.05.2019 22:06
    Highlight Highlight Ist es nicht auch unverantwortlich vom Sender, die Situation zu filmen und nichts gegen den Zustand zu unternehmen?
    Scheinbar haben die Macher der Sendung doch genau diesen Ausgang der Geschichte erwartet. Für Einschaltquoten unschuldige Tiere verrecken zu lassen, ist auch nicht gerade die feine Art.
    Meiner Meinung nach sollten die Verantwortlichen ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden.

"Ich wurde behandelt wie Dreck": Doku offenbart 4 Probleme von Hartz IV

Sechs Millionen Menschen leben in Deutschland von Hartz IV – die ARD-Dokumentation "Der Hartz IV-Report" versuchte am Montagabend herauszufinden, wie Menschen in die verzweifelte Situation geraten, von dem Arbeitslosengeld abhängig zu sein.

Die Macher der ARD-Dokumentation hatten vor allem jene 4,2 Millionen Leistungsempfänger im Blick, die arbeiten könnten, aber keine Arbeit haben.

Im Zentrum des Films stehen mehrere Protagonisten, die aus ihrem Leben berichten. Die Geschichten zeigen auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel