Leben
Bild

TVNOW / Frank Hempel

Günther Jauch disst Mutter mit fiesem Tattoo-Spruch bei "Wer wird Millionär?"

Es war eine Premiere für die RTL-Quizsendung "Wer wird Millionär?": Gleich zu Beginn der Sendung berichtete Moderator Günther Jauch am Montagabend stolz: "Wir haben zum ersten Mal in der Geschichte von 'Wer wird Millionär?' ausschließlich Frauen hier."

Anlass war das Muttertagsspezial des Senders, das (mit ein wenig Verspätung) am Montag zur besten Sendezeit auf RTL ausgestrahlt wurde. In der TV-Sendung nahmen ausschließlich Mütter auf dem Quizstuhl von Günther Jauch Platz. Besonders familiär-behaglich war Jauch allerdings nicht unterwegs.

Schon zu Beginn moserte das RTL-Gesicht über die Geschenkeauswahl am Ehrentag der Mütter: "Die üblichen Blumen, dann entweder eine Flasche Kölnisch Wasser oder eine Seife von Tosca." Besonders übel seien jedoch "Gutscheine, die man im letzten Moment noch schnell als Kind gekritzelt hat, in der Hoffnung, dass Mama sie niemals einlösen wird." (focus.de)

Günther Jauch kennt keine Gnade bei "WWM"-Kandidatin

Die erste Kandidatin Andrea Bringenberg war offensichtlich nicht die Favoritin des Moderators – zumindest nahm Jauch sie ganz schön hart ran. Dabei fand die ihn klasse.

Die Kandidatin:

"Ich bin so ein großer Fan, Herr Jauch."

Jauchs Kontra:

"Das hilft ihnen jetzt aber nichts mehr."

Bringenberg teilte dann Privates, und berichtete von den peinlichen Muttertagsgeschenken, die sie von ihren Kindern einmal erhalten habe: ein XXL-BH und eine Anti-Faltencreme für Frauen ab 60.

Und Jauch:

"Letzteres kann ich nachvollziehen."

Autsch, auf so vielen Ebenen.

Gemeiner Tattoo-Spruch

Als Jauch dann auf Bringenbergs Kleeblatt-Stempel aufmerksam wurde, den ihre Kinder ihr geschenkt hatten, entwich dem RTL-Moderator: "Wenn ich beleidigend wäre, würde ich sagen, das könnte auch als erster Altersfleck durchgehen."

Im Publikum lachte man da eher verhalten. Und auch später führte Jauch die Kandidatin weiter vor. Jauch mansplainte schließlich Bringenberg den Unterschied zwischen einem Mikrofon und einem Lautsprecher.

Vielleicht hatte die "Wer wird Millionär"-Kandidatin dann auch keine Lust mehr auf eine Unterhaltung mit Jauch. Sie verzichtete darauf, die 125.000 Euro-Frage zu lösen – und ging mit 64.000 Euro nachhause.

(pb)

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1

Zuschauer schmeißen Social-Media-Star bei "Promi Big Brother" raus

Tag 15 im "Promi Big Brother"-Haus. Und damit wird die finale Phase der Reality-Show eingeleitet. Denn von nun an wird jeden Tag ein Promi das TV-Märchenland verlassen. Ob es nun dieser Fakt war, der die Gemüter erhitzte oder doch der drohende Lagerkoller – man weiß es nicht. Aber die Nerven lagen einfach blank.

Lange hat sie sich abgemüht, nun wurde sie endlich erhört! Social-Media-Star Udo Bönstrup ist endlich auf Emmy Russ' Annäherungsversuche eingestiegen – zumindest zaghaft. …

Artikel lesen
Link zum Artikel