Leben
Bild

Das Bild ist unscharf, das ist aber wahrscheinlich besser so. screenshot @wardrop_ben/Twitter

Nase abgebissen? Dieser Ryanair-Flug eskalierte offenbar völlig

Autsch.

Die Fluggäste der Ryanair-Maschine von Glasgow-Prestwick nach Teneriffa werden ihre Reise am Samstag wohl nie vergessen. Und das nicht, weil der anschließende Sonnenurlaub so erholsam – sondern weil die Schlägerei an Bord so erschreckend war.

Wie Ryanair gegenüber dem "Mirror" mitteilte, toleriere man ein solches Verhalten an Bord nicht. Grund, die Maschine umkehren zu lassen, war die wilde Schlägerei für die Airline aber nicht.

Der Flieger landete nämlich am Samstag mit nur fünf Minuten Verspätung am Tenerife Sur-Flughafen um 11 Uhr.

Bild

flightstats.com

Nach der Landung nahm die spanische Polizei die beiden Männer fest. Unbeantwortet bleibt die Frage, was wohl mit der Nase geschah.

(pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Niemand will so wie Venedig sein" – Städte kämpfen gegen Touristenmassen

Venedig gilt als der Inbegriff des Massentourismus. Für viele Touristenorte in Europa gilt daher: Bloß nicht so werden wie Norditaliens Schmuckstück.

Venedig ist längst kein Vorbild mehr. Auf der Rialto-Brücke, vor dem Dogenpalast oder dem Markusdom wimmelt es nur so vor Touristen. Und das umso mehr, je wärmer die Sonnenstrahlen werden.

In der beliebten Lagunenstadt wird sich bald etwas ändern: Tagestouristen müssen Eintritt bezahlen. "Das ist eine Maßnahme, die es in keinem anderen …

Artikel lesen
Link zum Artikel