Sport
Torwart Marwin Hitz (Borussia Dortmund), li., und Torwart Roman Buerki, Roman Bürki

Kein Modetrend, sondern Trainingsmethode: Die beiden Schweizer BVB-Torhüter Marwin Hitz und Roman Bürki tragen dunkle Brillen. Bild: imago/Team 2

Bürki trainiert mit ungewöhnlichem Accessoire – und die BVB-Fans rätseln

Es ist heiß. Sehr heiß. 42,6 Grad – so heiß war es laut einer Messung am Donnerstag im niedersächsischen Lingen. Das ist ein Rekord, noch nie war es in Deutschland heißer. Kein Wunder also, dass sich auch die derzeit für den Saisonauftakt schwitzenden Bundesliga-Kicker irgendwie vor den Sonnenstrahlen schützen müssen. BVB-Torhüter Roman Bürki trainierte jetzt offenbar sogar mit einer Sonnenbrille – die aber gar keine ist.

Der Bundesligist postete auf seinem Instagram-Account ein Foto von Bürki aus dem Trainingslager im schweizerischen Bad Ragaz. Darauf zu sehen ist Bürki, der eine verdunkelte Brille bei einer Torschuss-Übung trägt. Dazu schrieb Borussia Dortmund in Anspielung an Kult-Geheimagent James Bond: "My name is Bürki, Roman Bürki."

Viele BVB-Fans rätselten natürlich, was da denn los ist. Ein User fragte unter dem Post nur: "Was ist das?" Ein weiterer Fan wollte wissen: "Was sind das für Brillen? Mit welchem Effekt?"

Die Brille ist weder Sonnenschutz noch modisches Accessoire, sondern ein hochtechnologisches Trainingsgerät und im Profi-Sport keineswegs neu.

Die sogenannte Stroboskop-Brille kostet um die 500 Euro und ist eine Sonderanfertigung. Sie kommt aus den USA, wo sie vor allem von professionellen Baseball- und Footballspielern für Trainingszwecke genutzt wird. Die Gläser der Brille wechseln in kurzen Zeitabständen zwischen undurchsichtig und durchsichtig. Somit können die Augen nur kurz sehen, wenn der Ball auf sie zukommt. Die Brille trainiert damit die Reflexe und schult die Augenreize. Zudem soll die Konzentrationsfähigkeit damit gestärkt werden, damit Torhüter Bälle auch bei eingeschränkter Sicht besser parieren können.

Die BVB-Keeper sind übrigens in der Bundesliga nicht die ersten Torhüter, die auf diese Methode zurückgreifen. Auch der Ruhrpott-Rivale aus Schalke trainiert seit ein paar Jahren mit einer solchen Strobo-Brille.

(bn)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

"Typischer Uli Hoeneß" – Ex-Stars gehen auf den Bayern-Präsidenten los

Link zum Artikel

Politiker Sonneborn schreibt lustigen Brief an Hoeneß – mit böser Höcke-Zeile

Link zum Artikel

"Andy Möller Hurensohn" – was hinter dem Frankfurt-Banner gegen den Ex-Star steckt

Link zum Artikel

In der 67. Minute gegen Barca: Stadiondurchsage des BVB ist ein cleverer Trick

Link zum Artikel

Regisseur der BVB-Doku verrät, was in der Kabine passierte und warum Reus ihn beeindruckte

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Löw nominiert Kader – und der beste deutsche Stürmer ist wieder nicht dabei

Link zum Artikel

Nur 5 Bayern-Tore, aber 6 Scorer-Punkte: Lewandowski führt "unmögliche" Statistik

Link zum Artikel

FC Bayern verzockt sich bei Timo Werner – dabei soll alles schon klar gewesen sein

Link zum Artikel

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

Lachnummer Salihamidzic? So schneidet er im Vergleich zu seinen Vorgängern ab

Link zum Artikel

Diese deutschen Stadien gibt es bei FIFA 20 – vier aus der 2. Liga sind auch mit dabei

Link zum Artikel

Unions Neven Subotic fährt nach dem Spiel mit der S-Bahn nach Hause – nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Darum feiern die BVB-Fans Schmelzer als "Man of the Match" – obwohl er nicht spielte

"Wer wird deutscher Meister? BVB Borussia!", sangen die tausenden BVB-Fans im Berliner Olympiastadion am Samstagabend. Beinah das halbe Rund hatten sie in Schwarz-Gelb getaucht. Sie alle träumten nach dem 3:2-Last-Minute-Sieg gegen Hertha weiter von der Meisterschaft – und erklärten einen Ersatzspieler zum "Man of the Match". Was sich abstrus anhört, ist eine sehr feinfühlige Analyse.

Während im Stadion die BVB-Anhänger das ganze Team bejubelten, feierten die BVB-Fans in den sozialen …

Artikel lesen
Link zum Artikel