Sport

Frau macht Schalke-Anhänger einen Antrag: Bei seiner Antwort schämen sich die Fans

Das Ansehen dieses Videos tut doch ein wenig weh. Denn wir leiden mit der Unbekannten, die während eines Fan-Fests der Anhänger des FC Schalke 04 ihrem Liebsten die Frage aller Fragen stellte.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Trainingslagers der Schalker im österreichischen Mittersill statt. In einem Video, das von dem Twitter-Account des Fußballclubs aus Gelsenkirchen veröffentlicht wurde, ist zu sehen, wie ein Paar neben dem Moderator der Veranstaltung auf der Bühne steht.

Es folgen empörte Rufe der Schalker Fans – die an einen Triumph im nächsten Sommer wohl selbst nicht glauben. Zwischen die schockierten Rufe der Zuschauer schiebt der Fan noch hinterher: "Es liegt nur an Schalke, versprochen ist versprochen. Also, Schalke muss das machen."

Der Moderator versucht der Frau, die sich von dem Korb erstmal erholen muss, Mut zu machen: "Sehr gute Antwort. Da ist alles noch möglich." Naja...

Schalke 04 wurde zuletzt 1958 deutscher Meister, in der vergangenen Saison rettete sich der Ruhrpott-Club auf den vierzehnten Tabellenplatz – in der neuen Saison versucht man mit dem neuen Trainer David Wagner sein Glück.

Ob dieser Schalke-Fan bald unter die Haube kommt? Das kann man bezweifeln – sicher waren sich im Netz dafür die Anhänger des Bundesligisten über die Antwort des Schalke-Fans.

Immerhin: Die beiden verließen Hand in Hand die Bühne. Es muss ja nicht jedes Paar heiraten...

(pb)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

Ein Ausschnitt aus der Doku über Toni Kroos

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Christian Bartlau boykottiert seit dem WM-Finale 2018 Profifußball. Über seine Abkehr von seiner Lieblingssportart hat er ein Buch geschrieben: "Ballverlust – Gegen den marktkonformen Fußball".

Christian Bartlau ist Fußballfan. Aber er hat keine Lust mehr auf Fußball. Seit dem vergangenen Sommer verfolgt der 34-Jährige kein Profispiel mehr. Keine Champions League, keine Bundesliga, nichts. Frankreich gegen Kroatien, das WM-Finale in Russland 2018, war das allerletzte Spiel, das Christian gesehen hat.

Danach war Schluss, Christian machte den kalten Entzug vom Fußball – so wie es andere Leute machen, wenn sie mit dem Rauchen aufhören.

Leicht war das nicht: "Ey, ich bin halt Fußballfan. …

Artikel lesen
Link zum Artikel