Das Floskel-Feuerwerk von Reinhard Grindel: Was er sagt und was er meint

Reinhard Grindel hat es endlich getan: Er hat sich zur Abrechnung von Mesut Özil geäußert. Und nein, er ist nicht zurückgetreten. Er hat sich vielmehr auf seine politischen Wurzeln als CDU-Abgeordneter besonnen und ein Floskel-Feuerwerk gezündet. 

Er sprach über Werte, Integration und sogar über eigene Fehler. Und natürlich schaffte er es auch noch die EM-Bewerbung 2024 unterzubringen. Er hat es eben drauf. Aber jetzt, wo das Phrasenschwein gemästet ist, fragen wir uns natürlich, was wir mit seinem Statement anfangen sollen? Was steht da eigentlich zwischen den Zeilen?

Wir haben uns das mal angeschaut: 

Was Grindel sagt und was er meint

Seine Verantwortung

Was er sagt:

Bild

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Was er meint:

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Sein eigenes Verhalten

Was er sagt:

Bild

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Was er meint:

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Seine Werte

Was er sagt:

Bild

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Was er meint:

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Die Debatte

Was er sagt:

Bild

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Was er meint:

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Bild

bild: imago sportfoto (montage: watson)

bild: imago sportfoto (montage: watson)

Bild

bild: imago sportfoto (montage: watson)

bild: imago sportfoto (montage: watson)

"Das ist jetzt hoffentlich endlich mal unsere Debatte!"

Video: watson/Yasmin Polat, Lia Haubner

Neue Details zum Hopp-Skandal: Reaktionen waren zum Teil inszeniert

Am 29. Februar 2020 geriet der 6:0-Kantersieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zur Nebensache. Stattdessen sprachen alle über den Skandal, der dieses Spiel hervorbrachte. Bayern-Fans provozierten mit Schmäh-Plakaten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel drohte sogar abgebrochen zu werden. Aus Solidarität mit Hopp entschieden sich die beiden Mannschaften schließlich, die restlichen 13 Minuten der Partie verstreichen zu lassen und spielten …

Artikel lesen
Link zum Artikel