Sport

BVB verspielt 3-Tore-Führung und das Netz eskaliert

Borussia Dortmund hatte die Katze eigentlich schon im Sack. Mit drei Toren führten die Westfalen am Samstagnachmittag gegen die TSG Hoffenheim.

Dann aber passierte, was im Fußball nunmal passiert. Die Führung wurde verspielt, die Hoffenheimer schossen drei Tore in Folge – und das Netz eskalierte.

Oder wie Lothar Matthäus feststellte:

"Dortmund hat in der 69. Minute aufgehört Fußball zu spielen."

Fußballexperte Lothar M.

Einige Fans gingen bei ihrer Spielanalyse ganz ähnlich in die Tiefe. Ein Blick ins Netz:

SpongeBob-Vergleiche ziehen immer!

Peter-Bosz-Witze sowieso...

Thema war auch der Dortmunder Trainer Lucien Favre. Der fehlte wegen einer Grippe.

Andere ließen sich zu wilder Mathematik hinreißen.

Unterm Strich waren die Dortmund-Fans aber vor allem eines: absolut bedient.

(ts)

Dann lieber die Sportart wechseln: So sieht es aus, wenn Handballer im Büro arbeiten würden...

Video: watson/Katharina Kücke, Marius Notter

Warum das Bayern-Spiel trotz Gnabrys Corona-Infektion möglich ist

Nach Einschätzung des Virologen Jonas Schmidt-Chanasit kann der Champions-League-Auftakt des FC Bayern gegen Atlético Madrid trotz der Corona-Infektion des Fußball-Nationalspielers Serge Gnabry am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) stattfinden. "Mit einer regelmäßigen Testung, jeden Tag, kann man ausschließen, dass dort ein infektiöser Spieler teilnimmt. So lange alle negativ bleiben, kann man mit einer täglichen Testung ausschließen, dass dort Infektionen stattfinden", sagte …

Artikel lesen
Link zum Artikel