Bild

Jordyn Huitema mit ihrem Freund Alphonso Davies auf Ibiza bild: Instagram jordyn Huitema

Alphonso Davies und seine Freundin auf Instagram rassistisch beleidigt – Boateng angewidert

Jordyn Huitema, die Freundin vom FC-Bayern-Star Alphonso Davies, wurde auf Instagram rassistisch angefeindet, nachdem sie ein Pärchen-Foto mit ihrem Schwarzen Freund hochgeladen hatte. "Wir werden nie das Gute in der Welt sehen, wenn alles, was wir voneinander sehen, unsere Hautfarbe ist", schrieb die kanadische Fußballspielerin in ihrer Instagram Story.

Die 19-Jährige hat Screenshots der rassistischen Kommentare hochgeladen, die Nutzer unter das Bild der Beiden posteten. Manche Menschen schickten Huitema auch direkte Nachrichten mit Beleidigungen und Morddrohungen. Sie sagten dabei Dinge wie: "Dein Vorfahren hassen dich dafür, dass tausend Jahre weißer Gene wegschmeißt", oder "Rassenmischung wird die Identität deines Kindes ruinieren".

Bild

Bild

Auch Boateng zeigt sich schockiert

Davies' Bayern-Teamkollege Jerome Boateng zeigt sich ebenfalls verärgert über die Kommentare. Auf Twitter schreibt er, er sei total angewidert. Aber: "Liebe ist stärker als Hass", ist er sich sicher.

Die Fußballspielerin zeigte nur eine Auswahl der Nachrichten, die sie erhält

Huitema hat dazu den Hashtag #notoracism gepostet, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Unter dem Bild meldeten sich auch viele Leute zu Wort und verurteilten die abscheulichen Kommentare. Viele riefen zu mehr Menschenliebe auf und wünschten dem Paar alles gute.

Auch Davies äußerte sich zu den Kommentaren und schrieb: "Dies ist die Art von Kommentaren, die unter den Bildern meiner Freundin stehen und die wir in unseren Direktnachrichten erhalten. Das ist absolut widerlich."

Bild

Davies und Huitema haben sich vor fast vier Jahren beim kanadischen Fußballklub Vancouver Whitecaps kennengelernt und sind seitdem ein Paar. Im Jahre 2019 zog es die beiden von Kanada nach Europa. Davies wechselte zum FCB und Huitema fing an, für Paris Saint-Germain zu spielen.

(lfr)

Sekundenlange Stille: Reiner Calmund kämpft in TV-Interview mit den Tränen

"Wir haben eine Prinzessin aus dem Waisenhaus adoptiert", sagt Reiner Calmund stolz. Der ehemalige Fußballfunktionär ist inzwischen 72 Jahre alt und erzählt in der Sendung "Meine Geschichte – das Leben des Reiner Calmund" auf Sky Sport News emotional von seiner Adoptivtochter Nicha.

Acht Jahre ist es mittlerweile her, dass Calmund und seine Frau Sylvia das Mädchen aus Thailand adoptiert haben. Eine Frage, die ihm Sky-Moderator Riccardo Basile dazu nun stellte, setzte Calmund jedoch sichtlich zu.

Artikel lesen
Link zum Artikel