Unterhaltung
Commonwealth Day 2020 The Duke and Duchess of Sussex arriving at the Commonwealth Day Service, Westminster Abbey, London. Picture credit should read: Doug Peters/EMPICS PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xDougxPetersx 51241793

Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen offenbar nach Los Angeles ziehen. Der Grund: Meghans neuer Job. Bild: www.imago-images.de / Doug Peters via www.imago-images.de

Nach "Megxit": Das steckt hinter Meghans Deal mit Disney

Am 7. März hatten Meghan und Harry ihren letzten Auftritt im Auftrag der Königsfamilie. Nun hat die Zeit nach dem "Megxit" begonnen. Doch die neue Adresse des Ehepaars wird wohl doch nicht Kanada sein, wie zunächst verschiedene Medien berichtet hatten. Es zieht die beiden abtrünnigen Royals wohl in den "Golden State" nach Los Angeles, Kalifornien.

Und diese Ortsveränderung hat einen ganz bestimmten Grund: Meghans Job bei Disney. Der Deal wurde Ende März bestätigt, nachdem es zuvor bereits diverse Medienberichte darüber gegeben hatte. Bereits am Freitag erschien auf der hauseigenen Streamingplattform "Disney+" der Dokumentarfilm "Elefanten", bei dem Meghan die Erzählstimme übernahm.

Und das soll noch lange nicht alles gewesen sein. Laut Informationen von "Bild am Sonntag" arbeitet sie im Hauptsitz des Unternehmens und hat dort auch ihr eigenes Büro. Sogar eine eigene Assistentin soll ihr zur Seite gestellt worden sein. Nicht zuletzt soll die Herzogin sogar über einen Limousinenservice verfügen, für die standesgemäße An- und Abfahrt zur Arbeitsstätte. Momentan arbeite die Herzogin allerdings wegen der Corona-Krise im Homeoffice.

Bald wieder vor der Kamera?

Doch Meghan soll offenbar nicht nur einen Büro-Job bei Disney übernehmen. So soll sie bei Disney bereits für drei weitere Dokus als Sprecherin gebucht worden sein – für knapp 450.000 Euro pro Film, wie "Bild" unter Berufung auf Insider berichtet. Dazu soll der Konzern einen ordentlichen Mietzuschuss an sie und ihren Mann Harry bezahlen.

Dem Bericht zufolge soll sie bald auch wieder vor der Kamera zu sehen sein. Zuletzt hatte sie eine Rolle bei der erfolgreichen Serie "Suits".

In ihrer Zeit bei der Royal Family war es ihr dagegen untersagt, Rollen anzunehmen. Nun soll sie unbedingt wieder als Schauspielerin tätig sein wollen, berichtete die "Daily Mail" kürzlich: Ihre Agenten seien angewiesen worden, eine Rolle in einem Superhelden-Blockbuster zu ermöglichen.

Unser Redaktionstipp
Warum nicht die Zeit nutzen und in alten Kindheitserinnerungen schwelgen? Dafür eignen sich am besten die Klassiker von Disney. Mit dem neuen Streamingdienst Disney+ könnt ihr neben den traditionellen Hits aber auch neue Blockbuster wie zum Beispiel "Star Wars" sehen. Am besten direkt kostenlos für sieben Tage testen. (Anzeige)

(vdv)

Prinz Harry will "The Crown" vorzeitig stoppen – Konflikt mit Netflix steht bevor

Nach der Veröffentlichung der vierten Staffel wird die Netflix-Serie "The Crown" so kontrovers diskutiert wie noch nie. Den aktuellen Plänen zufolge sollen noch zwei weitere Staffeln der Chronologie produziert werden. Am Ende könnte die Geschichte sogar in der Gegenwart ankommen und sich dem Leben der erwachsenen Prinzen Harry und William widmen.

Die Royal-Biografin Angela Levin sieht deshalb einen gewaltigen Konflikt im Anmarsch. Bei "talkRADIO" und "Good Morning Britain" offenbarte sie nun, …

Artikel lesen
Link zum Artikel