Unterhaltung
Sonja Kirchberger führte den Anti-Danni-Kreuzzug an

Sonja Kirchberger (r.) führte den Anti-Danni-Kreuzzug an. Bild: TV Now / Montage watson

Dschungelcamp

Dschungelcamp-Kandidaten verschwören sich gegen Danni – dann wird es hässlich

Tag sechs im Dschungel und die Mägen knurren: Denn am Dienstagabend hatte Danni Büchner nach einer Panikattacke ihre Dschungelprüfung abgebrochen und die berüchtigten Worte ausgesprochen: "Ich bin ein Star – holt mich hier raus!".

Zum Glück ist ihre Dschungelprüfungs-Dauerschleife ununterbrochen und Danni bekam am Mittwoch (15. Januar) im Prüfungs-Doppel mit Elena die Gelegenheit, sich von ihrer toughen Seite zu zeigen. Also theoretisch.

Überraschung des Tages

Danni tröstete Elena nach dem Zwei-Sterne-Debakel.

Danni tröstete die erschöpfte Elena. Bild: TV Now

Danni umarmt Elena – was war da zur Hölle los? Kurz vor der Dschungelprüfung äußerte Elena Unwohlsein, sie habe Schwindel. Ein Dr.-Bob-Kollege eilte herbei, konnte aber nichts Gravierendes feststellen. Sein Rat: "Du solltest mehr trinken". Elena aber fing an zu weinen, keifte in Richtung RTL-Kamerateam: "Ihr habt drei Kameras, ihr seht, dass es mir schlecht geht. Und ihr nehmt mich weiter auf? Was ist los mit euch?"

Doch sie biss die Zähne zusammen, machte sich mit Danni, mit deren Hilfe sie sich wieder beruhigt hatte, auf den Weg zur Prüfung.

Die schlimmste Dschungelprüfung ever…?

Im "Verlies Navidad" (stammen die Dschungelprüfungs-Titel eigentlich vom „Schwiegertochter gesucht“-Bauchbindentexter?) mussten Danni und Elena Teamwork beweisen. Wer die letzten Sendungen verfolgt hat, weiß, dass die Ladys eher andere Stärken haben. Aber gut.

Die Aufgabe: Elenas linker Arm wurde an Dannis linkes Bein angekettet. So miteinander verbunden, hatten sie in einem dunklen Verlies elf Minuten lang Zeit, nach Sternen zu suchen – Krabbeltiere on top. Elena gab den Yotta, motivierte nonstop: "Komm, wir müssen was tun. Reiß dich zusammen! Denk an das Essen! Komm Danni, wir schaffen das!"

Elena (l.) und Danni in der Dschungelprüfung.

Danni und Elena im australischen Dark Room. Bild: TV Now

Während Danni nur damit beschäftigt war, welche Tiere sie vielleicht berühren könnte, wühlte Elena mit den Händen auf dem Boden nach möglichen Sternen – und fand einen. Danni jammerte weiter planlos herum, Elena stieß auf einen zweiten Stern. Und das war’s dann auch – die Zeit war rum.

Der „Love Island“-Star regte sich auf: "Scheiße, wir hätten viel schneller sein müssen!“ Die Dschungel-Diät ging also weiter.

Die Dschungelprüfungs-Härte im ever, ever, ever-Faktor: 8/10. Dunkle enge Gänge nerven, der Parkours war schwierig. Und Elena hat sich mit ihrer straighten Art unseren Respekt verdient!

Die Lästerei des Tages

Mit ihrer "Danni-Show" hat sich die Kult-Auswanderin wirklich keine Freunde im Camp gemacht: Überraschungs-Auftritt von Sonja Kirchberger (hatte sie bis dato eigentlich irgendetwas gesagt?), die erst einmal ordentlich über Danni herziehen musste. Ihre Vorwürfe: Dannis Grundton sei aggressiv: "Du ziehst uns in ein Gespräch rein und wenn man eine Antwort gibt, bekommt man eine drauf", so Sonja.

Sonja teilt gegen Danni aus und alle Camper steigen darauf ein – dann wird es hässlich

Als dann bei ihren Camp-Kumpanen Dampf über ihre Dschungelprüfungs-Dauerschleife ablassen wollte, stieß sie auf Widerstand. Sonja schien dann so richtig in Fahrt zu kommen: "Du greifst uns an, du verbreitest miese Stimmung! Darauf hat doch keiner Lust!" Alle gegen Danni – auch Markus wetterte gegen sie: "Du wunderst dich, dass es hier Ratten gibt? Das ist doch keine Überraschung!"

Sonja wurde noch garstiger, erklärte, sie sei es leid, immer "Ja und Amen" zu Danni zu sagen. Nicht nur deren angebliche Aggressivität, auch ihre Negativität stieß Sonja übel auf: "Wir dagegen disziplinieren uns und stecken uns mit guter Laune an."

Sonja Kirchberger redete sich in Danni-Rage.

Sonja Kirchberger redete sich in Danni-Rage. Bild: TV Now

Und auch Camp-Psychologe Markus, der bis dato den netten Onkel gegeben hatte, stieg noch einmal in die Lästerei mit ein: "Ich wäre an ihrer Stelle gar nicht hergekommen."

Danni wittert bei Sonja falsches Spiel

Und Danni? Die Angeklagte selbst hatte wenig zu ihrer Verteidigung zu sagen. Im Dschungeltelefon meldete sie dann aber Zweifel an Sonjas Aufrichtigkeit an: "Sonja weiß doch ganz genau, was sie tut. Sie ist Schauspielerin. Ich glaube, dass sie sehr gut austeilen kann und uns ihre zickige Seite noch zeigen wird." Wie wahr, Danni, wie wahr.

Da Danni im Talk aber nicht auf Sonjas biestige Kommentare einging, lag die Vermutung nahe, dass Dannis Statement vor Sonjas Ausraster aufgenommen wurde.

Gag des Tages

Nachdem Dschungelcamp-Maskottchen Thorsten Legat in Sonja und Daniels Baumhaus 20 Minuten lang Kafka gelesen hatte (der genaue Grund dafür ist uns entfallen), hatte er sich tatsächlich in ein Krabbeltier verwandelt. So wie einst Gregor Samsa in Kafkas "Die Verwandlung". Oder denken wir zu meta?

Spruch des Tages

Von Sonja und Daniel, die Danni Büchner zur Mutter der Nation erklärten und die Sendung kurzerhand umbenannten:

"Ich bin Mama – holt mich hier raus!"

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trotz Schulden: Wieso konnte Michael Wendler problemlos nach Deutschland einreisen?

Michael Wendler steht ausnahmsweise mal nicht im Mittelpunkt. In den kommenden Wochen wird es wohl eher seine Freundin Laura Müller sein, auf der das Augenmerk liegt. Denn ab Freitag tritt sie bei "Let's Dance" an. Von allen Kandidaten hat sie wohl die weiteste Anreise. Immerhin lebt sie mit ihrem "Schatziiii" in Florida. Und genau von dort kam sie am Sonntagmorgen nach Düsseldorf gejettet.

Mit im Schlepptau: Natürlich der Wendler. Ob er wohl mit gemischten Gefühlen nach Deutschland gereist …

Artikel lesen
Link zum Artikel