Unterhaltung
Elena Miras: Der Realitystar legt sich mit ihren Mitcampern an. Diesmal knallt es besonders zwischen ihr und Sven Ottke.

Elena Miras: Der Realitystar legt sich mit ihren Mitcampern an. Diesmal knallt es besonders zwischen ihr und Sven Ottke. Bild: TVNOW

Dschungelcamp

Elena Miras lässt Maske fallen und schießt erbarmungslos gegen Mitcamper

Tag zwölf im Dschungel: Der Kampf um die Krone ist eröffnet. Am Montag musste Sonja das Camp verlassen. Nun versucht Freundin Elena, ihr schweres Erbe anzutreten – der Streit ging in die nächste Runde. Sven Ottke galt eigentlich als gutmütiger Motivator, doch das sieht Elena ganz anders. Nachdem sie ihre Krallen ausgefahren hatte, war sie zu dem Boxweltmeister mehr als kratzbürstig. Anscheinend sei Sven eben doch nur eine Mogelpackung, der sich laut "Love Island"-Elena später als schreiender Befehlshaber entpuppen werde.

Doch zum Glück sorgte Raúl für Durchblick, denn er meinte das Spiel von Elena und Sonja durchschaut zu haben. Zum "Camp der Scheinheiligen" gehören eben auch die zwei dazu. Zum Glück konnte die süßeste Versuchung, seit es die 14. Staffel gibt, Abhilfe verschaffen.

Konfrontation des Tages

Bevor Sonja das Camp verlassen musste, legte sie nochmal richtig los: Als Raúl und Prince Damien die Lästerattacke von Elena und Sonja gegen Danni Büchner belauschten, platzte dem sonst so besonnen agierenden Schauspieler der Kragen – wenn auch verhaltener, als das eine Elena machen würde. Der 32-Jährige sagte zum Sänger: "Hier ist irgendwas im Gange. Ich verstehe es nicht. Da habe ich keinen Bock drauf." Und in Richtung Elena meinte er: "Gerade ist unterschwellig eine echt schlechte Stimmung."

Elena prophezeite hingegen: "Das wird noch schlimmer. Das wird nicht besser." Der Schauspieler erhoffte sich eine Aussprache:

"Lasst uns sprechen und reden. Wir müssen uns alle zusammenreißen. Hier wird getuschelt, dort wird getuschelt. Ich halte davon nichts. Es muss offen geredet werden."

Prince Damien und Raúl: Der Sänger will mit den anderen Campern Klartext sprechen.

Prince Damien und Raúl: Der Sänger will mit den anderen Campern Klartext sprechen. Bild: TVNOW

Sonja sprang natürlich Elena zur Seite: "Ich bin kein Ja-Sager." Sie mache immer den Mund auf und sage anderen ins Gesicht, was sie von ihnen halte. Diese Unterstellung des Ja-Sagers wollte der Ex-"GZSZ"-Star nicht auf sich sitzen lassen und entlarvte für sich die mögliche Elena-und-Sonja-Taktik folgendermaßen: "Gerade wenn man betont, dass man immer so offen redet und alles anspricht, dann aber doch links und rechts tuschelt, das ist für mich ein Widerspruch. Ich bewege mich zwischen diesen Lagern einwandfrei hin und her. Habe gar kein Problem damit." Er habe keine Taktik und sei eben nun mal so, wie er ist: "Ein netter Kerl."

Elena und Sonja: Die beiden fangen an, sich angeregt mit dem Schauspieler zu unterhalten.

Elena und Sonja: Die beiden fangen an, sich angeregt mit dem Schauspieler zu unterhalten. Bild: TVNOW

Elena interpretierte das Verhalten der Mitcamper dann auf ihre ganz eigene Art und Weise: "Man merkt, wie einige immer noch auf freundlich machen, damit sie draußen gut ankommen." Keiner mache mehr den Mund auf, weil sie sich mittlerweile auf der Zielgeraden befänden und jeder jetzt einfach nur noch die Krone wolle.

Streit des Tages

"Love Island"-Elena ist bekannt dafür, dass sie gerne mal zum Rundumschlag ausholt und sich fragt: "Wo ist die Fairness geblieben, wo?" Fast nahtlos reihte sich dann auch die folgende Auseinandersetzung mit Sven Ottke in das Repertoire der diskussionsfreudigen Elena ein. Als sie nämlich mit Prince Damien darüber redete, dass die Gruppe noch keinen Regelverstoß begangen habe, schaltete sich der Sportler in das Gespräch mit ein und mahnte sie an, dass man doch nicht darüber sprechen solle. Das war eindeutig zu viel für das TV-Sternchen.

Sven und Elena: Die beiden beginnen vor der Gruppe zu diskutieren.

Sven und Elena: Die beiden beginnen vor der Gruppe zu diskutieren. Bild: TVNOW

Elena zischte: "Du kommst hier hin, wir reden, du mischt dich ein und gibt’s deinen Senf dazu. Du hast gar nicht mitbekommen, um was es geht." Sven grätschte fast gekonnt ein, aber eben nur fast: "Ich weiß, du willst wieder Konfrontation und so. Entspann dich mal!" Zumindest eine Bombe explodierte dann doch, und zwar die von Elena höchstpersönlich:

"Ich darf doch sagen, was ich will! Du hast mir doch nicht zu sagen, wie ich sein muss oder nicht! Du bist nicht mein Vater oder sonst irgendjemand. Ich sage, was ich will und wie ich es will."

Die Verbalattacke von Elena war damit noch nicht ausgestanden. Die zweite Runde war eröffnet:

"Du schreist hier auch immer herum und denkst, du kannst hier jedem befehlen, was er machen muss oder nicht. Krass! Mich muss niemand so abfucken am Morgen. Ich sage, was ich will. Kannst du mit jemanden anderen abziehen, aber nicht mit mir. Bei so Sachen verstehe ich keinen Spaß."

Lästerei des Tages

Elena konnte sich nach dem Schlagabtausch einfach nicht beruhigen, obwohl sie eigentlich diejenige war, die mächtig austeilte. Zum Glück hatte sie jetzt noch Prince Damien, der sich in aller Ruhe die Lästerattacke anhörte. Sie äffte dann auch noch Sven nach. Dazu kommentierte sie: "Ich könnte ausrasten! Der denkt, er ist der King im Dschungel."

Prince Damien und Elena: Während sich der Sänger die Zähne putzt, äfft sie den Boxer nach.

Prince Damien und Elena: Während sich der Sänger die Zähne putzt, äfft sie den Boxer nach. Bild: TVNOW

Doch damit nicht genug. Der 52-Jährige wirke wie ein Psychopath, sagte Elena. "Und der will mir sagen, wie ich reden soll? Der hat sich nicht einzumischen. Was mischt der sich ein?", regte sie sich weiter auf. Elenas Resümee, das sie vielleicht auch ein klitzekleines bisschen auf Elena selbst beziehen ließ, folgte zugleich: "Jetzt ist Streit vorprogrammiert. Jetzt zeigt jeder sein wahres Gesicht. Die Masken fallen jetzt. Das Happy-Happy-Happy 24 Stunden… Das gibt es gar nicht!"

Abschied des Tages

An Tag elf hatte Sonja die wenigsten Anrufe bekommen. Ihre Ansage in Richtung Danni war wohl doch eine zu viel. Ihren Abschied bekamen die Zuschauer an Tag zwölf zu sehen – und der fiel tränenreich aus. Elena schluchzte und verstand die Welt nicht mehr. Somit hatte sie eine Lästerschwester weniger. Sonjas letztes Statement im Dschungel lautete:

"Ich bin froh, dass ich alles gesagt habe, was ich sagen konnte und dass ich das nicht hinter dem Rücken der anderen gemacht habe. Im Camp zeigt sich keiner so, wie er ist. Das ist wirklich das Dschungelcamp der Scheinheiligen."

Sonja und Elena: Während der Verabschiedung muss der

Sonja und Elena: Während der Verabschiedung muss der "Love Island"-Star bitterlich weinen. Bild: TVNOW/ Stefan Menne

Eine Verabschiedung von Danni und Anastasiya? Bei Sonja Fehlanzeige! Stattdessen sagte die 55-Jährige: "Ich hätte gerne weitergemacht, überhaupt gar keine Frage, aber ich bin sehr happy. Ich bin sehr stolz, weil ich eine Prüfung an mich selbst gestellt habe, wie weit ich mich für ein Krönchen verbiege. Ich bin bei mir geblieben." Für die Schauspielerin ging es erstmal zum Spa, um sich äußerlich wieder schön zu machen. Dort wurde sie dann von ihrer Begleitperson Didier Duvall überrascht.

Die schlimmste Dschungelprüfung ever…?

Wer Krabbeltische liebt, für den sollte die Prüfung "Würg-Stoffcenter" ein Kinderspiel sein – wären da nicht Fisch- und Fleischabfälle, Altkleider mit Heuschrecken, faules Obst, Ekelgemüse oder Papiermüll mit Kakerlaken. Diesmal durfte Prince Damien erneut sein Glück versuchen und sich mit Claudia dreckig machen. In 90 Sekunden mussten die beiden den unsortierten, stinkenden Dschungelabfall vom Förderband nehmen und in die richtige Mülltonne stopfen.

Gemein: Wenn die Tonne nicht genug mit Abfällen gefüllt worden war, gab es auch keinen Stern. Während der Prüfung freute sich Claudia: "Ich wusste, dass ich den Richtigen an meiner Seite habe." Daniel Hartwich ergänzte süffisant: "Das wurde aber auch mal Zeit, Claudia." Die beiden bildeten tatsächlich ein Dreamteam und konnten sechs Sterne ergattern. Das größte Highlight in der Prüfung waren übrigens Prince Damiens Flirtversuche mit dem Ranger: "Bist du Single? Sei nicht so schüchtern."

Claudia und Prince Damien: Die beiden hatten in der Prüfung

Claudia und Prince Damien: Die beiden hatten in der Prüfung "Würg-Stoffcenter" alle Hände voll zu tun. Bild: TVNOW/ Stefan Menne

Die Dschungelprüfungs-Härte im Ever-, Ever-, Ever-Faktor: 5/10. Das Ekligste war diesmal nicht zu übersehen: blutige, schmierige Fleisch- und Fischreste. Doch die Kakerlaken und auch die Heuschrecken sollten die Bewohner aus dem Busch doch mittlerweile kennen. Mit einer Essensprüfung kann es die actiongeladene Challenge noch nicht aufnehmen.

Versuchung des Tages I

Nach der abgebrochenen Schatzsuche am Montagabend hatten diesmal Danni, Markus und Elena die Chance zu beweisen, dass sie doch als Team zusammenarbeiten können. Zugegeben, die Konstellation hätte dafür nicht unglücklicher gewählt werden können. Gerade Danni und Markus müsste der gestrige Streit noch schwer in den Knochen stecken. Die Auswanderin brachte es auf den Punkt: "Es ist Teamarbeit angesagt mit Menschen, die mich nicht leiden können." Beim Motto "Affenstark" mussten sie dann tatsächlich mal nach der Pfeife des anderen tanzen und auch noch Köpfchen beweisen. Ganz schön viel auf einmal.

Danni, Elena und Markus: Die drei versuchten ihr Glück bei der Schatzsuche.

Danni, Elena und Markus: Die drei versuchten ihr Glück bei der Schatzsuche. Bild: TVNOW/ Stefan Menne

Gehüllt in putzige Affenkostüme mussten die drei vier Schlüssel in einem Labyrinth erspielen. Die Belohnung war natürlich die Schatztruhe, die schon mal eine saure Zitrone versprach. Die D-Promis rissen sich erfolgreich zusammen und befreiten die Schatztruhe von den schweren Ketten. Zurück im Camp mussten sie nur noch eine Hürde überwinden, die zugegeben keine richtige war. Die Frage lautete nämlich: "Wohin fliegt man von Frankfurt am Main länger hin? Antwort A: München, Antwort B: Melbourne." Elenas Antwort: "Ich habe gar keine Ahnung." Zum Glück konnten sie sich dann doch noch auf B einigen.

Elena und Prince Damien: Nach der gewonnenen Schatzsuche wurde genüsslich die Belohnung verspeist.

Elena und Prince Damien: Nach der gewonnenen Schatzsuche wurde genüsslich die Belohnung verspeist. Bild: TVNOW

Endlich gab es die süßeste Versuchung, seit die 14. Staffel gestartet ist (nach dem Koalabär Blinky Bill natürlich): ein süßer Brotaufstrich garniert mit Messer und Brot. Übrigens: Trotz der süßen Überraschung zeigte Elena Danni die kalte Schulter und verwehrte ihr sogar das euphorische Abklatschen. Wie fies.

Versuchung des Tages II

"Projekt Prince: Ich suche dir deinen Prinz." So lautet nun die Mission von dem Ex-"GZSZ"-Star. Dass der Sänger immer noch Single ist, konnte Raúl einfach nicht verstehen. Der Schauspieler fragte neugierig: "Hast du Angst vor Kompromissen?" Und Prince Damien antwortete:

"Nein, ich habe Angst vor Niederlagen. Ich habe Angst, einen Korb zu bekommen. Ich lasse wenig Leute an mich heran. Ich mache nie Party. Ich bin eigentlich immer zuhause und ich mag keine Menschenmassen. Ich bin eigentlich wie ein 60-jähriger Opa. Das fühlt sich gut an."

Raúl und Prince Damien: Der Schauspieler tritt diesmal als möglicher Verkuppler auf.

Raúl und Prince Damien: Der Schauspieler tritt diesmal als möglicher Verkuppler auf. Bild: TVNOW

Raúl hatte gleich den passenden Gegenvorschlag für den 29-Jährigen, quasi die zweite süßeste Versuchung des Tages. Er sagte begeistert: "Prince, ich habe jemanden für dich. Der ist nur unterwegs in der Welt. Alleine. Reist immer. Adventure. Ende 30. Man muss es mögen, aber er hat lange Haare, sieht aber gut aus." Fortsetzung folgt.

Entzug des Tages

Jetzt wurde die Befürchtung von Sven Ottke wahr: Die Camper werden tatsächlich für allerlei Regelverstöße bestraft. Da wären das nicht ausreichend bewachte Campzentrum, fehlende Mikrofone oder das ein oder andere Nickerchen von Raúl am Tag. Elena hat zudem bei Tonis Auszug einfach deren Luxusartikel behalten. Elena fragte ungläubig: "Wo steht denn, dass man das nicht darf?"

Prince Damien und Elena: Die beiden hören aufmerksam zu, als der Gruppe die Regelverstöße vorgelesen wird.

Prince Damien und Elena: Die beiden hören aufmerksam zu, als der Gruppe die Regelverstöße vorgelesen wird. Bild: TVNOW

Die Konsequenz: "Der Teamchef muss sofort alle Luxusartikel einsammeln und ins Dschungeltelefon bringen. Auch Tonis Concealer!" Gut, dass diesmal fast alle gegen die Regeln verstoßen haben und ein Verantwortlicher nicht so schnell gefunden werden konnte. Nur Sven hielt sich an die vereinbarten Regeln. Ausgerechnet Sven, der Elena vor den Konsequenzen gewarnt hatte.

Abschied des Tages II

An Tag zwölf fiel die Entscheidung erneut zwischen Raúl und Anastasiya. Sonja Zietlow verkündete: "Das Camp heute verlassen muss Anastasiya." Das Realitysternchen nahm es gefasst auf. Keine Tränen kullerten, sowohl bei ihr nicht als auch nicht bei den Mitcampern.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Hayali mit Appell an Corona-Demonstranten: "Hören Sie auf, sich rauszureden!"

Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali hat nach den Corona-Demonstrationen am Wochenende in Berlin einen längeren Facebook-Post dazu veröffentlicht – der seither von tausenden Menschen verbreitet wird. An alle "Anständigen" gerichtet, die gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen sind, richtet sie einen eindringlichen Appell: Es sei wichtig, die eigene Meinung zu äußern – aber man dürfe dadurch nicht Feinde der Demokratie bestärken, indem man an ihrer Seite marschiert.

Wer sich jetzt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel