Unterhaltung
ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS DONNERSTAG, 23.01.2020, 23.30 UHR !!! Tag 14 - Dschungelprüfung

Danni Büchner (links): Wurde von den Moderatoren belächelt. Bild: VNOW / Stefan Menne/watson

Dschungelcamp

Eine Szene zeigt, wie sehr Sonja Zietlow von Danni genervt ist

Danni Büchner hatte eine wilde Idee: Am Donnerstag nominierte sie sich selbst für die Dschungelprüfung. Das hatte sie tags zuvor schon getan, wurde aber nicht genommen. Dieses Mal aber klappte es.

Die Witwe von Kult-Auswanderer Jens Büchner musste zusammen mit Prince Damien zur Prüfung "Jungle Unchained". Im Western-Setting musste sie zwischen Schlangen und anderem Getier nach Schlüsseln und Sternen suchen.

Sie schrie während der Dschungelprüfung immer wieder, wirkte planlos. "Such! Such, Danni! Vom Rumstehen findet man weder eine Falltür noch Sterne", brachte RTL-Moderatorin Sonja Zietlow die Leistung von Danni Büchner auf den Punkt.

Von einer "Danni-Show", wie die Büchner-Witwe noch vor einigen Tagen geschwärmt hatte, keine Spur. Null Sterne waren am Ende das peinliche Ergebnis.

Dann blickt Sonja Zietlow in die Kamera...

Selbst nominiert – und dann richtig versagt. Peinlich! "Ich weiß, ich bin eine Nervensäge", sagte Danni am Ende. Daniel Hartwich wollte sie noch beruhigen und sagte: "Nein, das bist du nicht."

Aber im selben Moment wandte sich Sonja Zietlow zur Kamera und formte mit ihren Lippen das Wort: "Doch."

Die kurze Szene von Sonja Zietlow wurde sehr gefeiert:

Ganz schön böse. Wie genervt die Moderatoren, vor allem Sonja Zietlow, von Danni Büchner waren, entging auch den Zuschauern nicht.

Der genervte Gesichtsausdruck wurde zum Meme:

"Wenn selbst die Moderatoren bei Danni resignieren."

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte."

"BIG LOVE."

"Ganz Deutschland fühlt euch gerade!"

"Ich, nach jeder Dschungelprüfung von Danni Büchner."

(ll)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Welke zieht in "Heute Show" über Trump her und sagt Wahlergebnis voraus

Die "Heute Show" auf der Jagd nach "Dr. No-Brain", im Clinch mit "EUschi" von der Leyen, auf verschwörerischen Spuren von QAnon und sogar im Gespräch mit Frau Gott – Oliver Welke und sein Team standen schwer unter Spannung. Auch wegen des Strompreises.

"Es ist niederschmetternd." Oliver Welke präsentierte in der "Heute Show" die "erste offizielle Prognose" zur Wahl in den USA: "Donald Trump gewinnt!" Das läge an den Donald-Fans, denen "alle Skandale komplett egal" seien. Ganz gleich, ob Trump seine eigenen Wissenschaftler in Sachen Klimawandel verhöhne ("Es wird anfangen, kühler zu werden") oder hanebüchenen Blödsinn erzähle ("Trockene Bäume explodieren leicht")

Trotzdem, so Welke, "wird Trump die Wahl gewinnen." Das sei aber verständlich "in …

Artikel lesen
Link zum Artikel