Unterhaltung
Bild

Robert Pattinson in Batman-Montur im ersten offiziellen Trailer. screenshot: youtube

Der erste Trailer zum neuen "Batman"-Film ist da – und verrät einiges

Am Samstag hat "The Batman"-Autor und Regisseur Matt Reeves den ersten Trailer zum neuen Batman-Film während des letzten Panels für das DC FanDome-Event enthüllt.

Zu den Klängen von Nirvanas "Something in the Way" wird der Trailer eröffnet. Im Fokus steht dieses Mal vor allem der Charakter des Riddlers, gespielt von Paul Dano, der Batman und Commissioner Gordon, der von Jeffery Wright verkörpert wird, mehrere tödliche Fallen gestellt hat.

Erste Blicke auf Batman und Catwoman

Zum ersten Mal ist Robert Pattinson, die neue Besetzung des Batman, in vollständiger Montur zu sehen. Dieser Batman ist anders, brutaler. Eine Szene im Trailer bringt seine neue Aggression und Härte imposant rüber. Ein lokaler Gangster-Handlanger bekommt von Batman eine ordentliche Tracht Prügel. Auch auf seinem Batmobil ist der DC-Held zu sehen. Zudem kann man auch das erste Mal Zoë Kravitz als Catwoman erspähen.

Hier der Trailer:

abspielen

Video: YouTube/IGN

Nicht die Entstehungsgeschichte – aber Handlung beginnt füher

Reeves erklärte in der Podiumsdiskussion zum Film, dass "The Batman" an sich nicht die Entstehungsgeschichte sein wird. Dennoch beginnt die Handlung im "zweiten Jahr" von Batmans Entstehung. Batman und einige andere ikonische Charaktere – Catwoman, the Riddler, und der Pinguin, gespielt von Colin Farrell – befinden sich noch in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung.

In der zentralen Handlung versucht Batman die Korruption in Gotham City aufzudecken und herauszufinden, in welcher Verbindung diese zu der äußerst wohlhabenden und mächtigen Wayne-Familie steht.

Nur ein Viertel bislang gedreht

Der Film musste wegen der COVID-19-Pandemie die Produktion vorübergehend einstellen. Anfang September soll es weitergehen. Regisseur Reeves gab an, er habe bisher nur 25 Prozent des Films gedreht, und die Verzögerung habe das offizielle Erscheinungsdatum von Juni auf Oktober 2021 verschoben.

(vdv)

"Phantastische Tierwesen": Was wir in den nächsten 3 Filmen erwarten können

Kaum war "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" in den Kinos angelaufen, häuften sich im Internet die zum Teil vernichtenden Kritiken. Ging es im ersten Teil von 2016 noch hauptsächlich um Newt Scamander und seine knuffigen Tierwesen, werden wir jetzt in eine finstere Welt des magischen Faschismus geworfen, voller überraschender Wendungen, die zum Teil weder nachvollzieh- noch erklärbar sind.

Fest steht: "Grindelwalds Verbrechen" ist kein Allround-Favorit, nicht einmal unter Fans – …

Artikel lesen
Link zum Artikel