Unterhaltung
Queen of Drags: Für anstehende ärztliche Behandlungen hat Parasiten-Heidi wenig Verständnis
Das wurmt sicherlich den ein oder anderen Kandidaten

Für den spontanen Arztbesuch einer Kandidatin zeigt Heidi vor der Kamera wenig Verständnis. Bild: ProSieben

"Queen of Drags"-Kandidatin muss zum Arzt – Heidi Klum zeigt kein Mitleid

Die erste Staffel "Queen of Drags" ging am Donnerstagabend zu Ende – eher mit einem zarten "Puff" als einem lauten Knall. Den Vogel dennoch abgeschossen hat Heidi Klum.

Die Jurorin hat in den Augen der Drag-Show-Fans der Kandidatin Aria gegenüber kein Mitgefühl gezeigt. Obwohl diese wegen einer Augeninfektion zum Arzt musste und nur knapp am Cover-Fotoshoot für das "Cosmopolitan"-Magazin teilnehmen konnte.

Heidi Klum ist überrascht, als zum Fotoshoot nur zwei Finalistinnen erscheinen

In der finalen Folge der ersten Staffel sind noch drei Kandidatinnen übrig: Yoncé, Vava und Aria haben es geschafft. Kurz bevor sie bei ihrem letzten großen Auftritt die Jury, bestehend aus Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst, von sich überzeugen sollen, geht es noch zum wichtigsten Foto-Termin der Show: dem Cover-Shooting für die "Cosmopolitan". Doch ausgerechnet an diesem Tag wacht Aria mit einem rot-entzündeten Auge auf.

Das Auge hört nicht auf zu tränen, sagt Aria in der Sendung. Anstatt zum Fototermin geht die Dragqueen zum Arzt. Ob sie überhaupt noch beim Shooting mitmachen kann, ist ungewiss.

Als zum Termin mit der "Cosmopolitan" nur zwei Finalistinnen erscheinen, ist Heidi überrascht über Arias Fehlen.

"Kommt sie denn wenigstens noch?", fragt sie, als sie erfährt, dass Aria beim Arzt ist. Nur, um dann noch mal zu betonen:

"Wir sind im Finale!"

Heidi nimmt Arias Krankheit nicht ernst – hält aber trotzdem Sicherheitsabstand

Schließlich schafft es Aria noch zum Shooting. Allerdings muss sie Antibiotika nehmen und kann am betroffenen Auge kein Make-up tragen. Fatal für eine Dragqueen.

Aber auch da zeigt Heidi kein Verständnis:

"Du siehst doch super aus!"

Um für das Cover Modell zu stehen, müsse Aria schließlich nichts sehen. Und mit einem geschminkten Auge sehe man auf der Cosmo auch super aus, meint Heidi schnippisch. Selbst anstecken will sich La Klum allerdings nicht – deswegen muss Aria nun auch Sicherheitsabstand halten. Heidi nach der Begrüßung zu ihr:

"Oh Gott, ich will das gar nicht haben."

Die Fans kritisieren Heidis Verhalten auf Twitter

Ein anderer User betont, dass man fürs liebe Geld ja auch mal leiden könne – und postet dazu ein Meme von der Drag-Ikone RuPaul. Die Show "RuPaul's Drag Race" ist übrigens die große Schwester von "Queen of Drags".

Diese Userin erinnert daran, wie perfekt Heidi ihre zwei Gesichter zeigen kann:

Umstritten war Heidi Klum schon vor der Show: In der Drag- und LGTBQ-Community wurde heiß diskutiert, ob die "Germany's Next Topmodel"-Jurorin ohne Bezug zur Drag-Welt die geeignete Repräsentantin für die neue ProSieben-Show sei.

Bei "Queen of Drags" hat das Model mit ihrer Haltung gegenüber Aria jedoch wieder einmal bewiesen: Im Show-Business muss man manchmal die Zähne zusammenbeißen.

Die wahre Gewinnerin von "Queen of Drags" war keine Kandidatin

Aria konnte beim Finale übrigens trotz entzündetem Auge auftreten und hat sich sogar über das Make-up-Verbot hinweggesetzt. Gewonnen hat sie allerdings nicht: Vor allem Bill Kaulitz und Heidi Klum sahen mehr Potenzial in Yoncé, die mit Tanztalent und ihrem sexy Stil beeindruckte.

Die wahre Gewinnerin des Abends war wohl allerdings Laganja Estranga. Die amerikanische Dragqueen belegte in "RuPaul's Drag Race" in der sechsten Staffel den achten Platz – und tanzte sich im "Queen of Drags"-Finale bei einem scheinbar spontanen Auftritt in die Herzen der Drag-Fans.

(ak)

Warum gucken Frauen "Germany's Next Topmodel"?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trotz Schulden: Wieso konnte Michael Wendler problemlos nach Deutschland einreisen?

Michael Wendler steht ausnahmsweise mal nicht im Mittelpunkt. In den kommenden Wochen wird es wohl eher seine Freundin Laura Müller sein, auf der das Augenmerk liegt. Denn ab Freitag tritt sie bei "Let's Dance" an. Von allen Kandidaten hat sie wohl die weiteste Anreise. Immerhin lebt sie mit ihrem "Schatziiii" in Florida. Und genau von dort kam sie am Sonntagmorgen nach Düsseldorf gejettet.

Mit im Schlepptau: Natürlich der Wendler. Ob er wohl mit gemischten Gefühlen nach Deutschland gereist …

Artikel lesen
Link zum Artikel