Unterhaltung
 Rapper Fler GER anl

Hat Beschwerde gegen Haftbefehl eingelegt: Rapper Fler. Bild: imago images / Michael Schöne

Fler vermeldet via Instagram: Beschwerde über Haftbefehl erfolgreich

Anfang März gerieten der deutsche Rapper Fler und der private Fernsehsender RTL aneinander, weil Fler einem Kameramann des Senders gegenüber handgreiflich wurde und dessen Kamera entwendete.

Die Kamera brachte Fler zwar zurück, doch der Sender klagte ihn trotzdem an, weil die Speicherkarte fehlte. Die sollte sich laut RTL noch in der Kamera befinden. Als ein Haftbefehl gegen den Rapper ausgeschrieben wurde, reichte dieser Beschwerde ein. Mit Erfolg.

Haftbefehl "rechtswidrig"

Auf Instagram und Twitter zeigte Fler den Beschluss des Landgerichts: "Auf die Beschwerde des Beschuldigten wird festgestellt, dass der Haftbefehl des Amtsgerichts Tiergarten [...] rechtswidrig war." Somit steht fest, dass der Haftbefehl nicht hätte erfolgen dürfen.

Der Haftbefehl selbst musste relativ schnell wieder aufgehoben werden, weil es "Zweifel am dringenden Tatverdacht" gab. Als Fler am 10. März verhaftet wurde, war er keine sechs Stunden später wieder auf freiem Fuß.

(vdv)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fler schlägt RTL-Kameramann – und schildert seine Version der Ereignisse

Fler ist für seine Provokationen bekannt. Jetzt ging der Rapper aber offenbar zu weit. Wie mehrere Medien berichten, rastete Fler am Montag auf dem Berliner Kurfürstendamm aus und griff ein RTL-Team an. Inzwischen hat er sich selbst ausführlich dazu geäußert.

Wie der Sender bekanntgab, schlug der Rapper einen Kameramann sogar krankenhausreif. Als das RTL-Team Fler auf einen Instagram-Streit zwischen ihm und einer Frauenrechtlerin ansprach, soll der Musiker dem Kameramann ohne Vorwarnung mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel