Unterhaltung
Bild

Bild: Facebook/Montage Watson

"Happy Birthday, Loser": Wenn der Kuchen für eine 2-Jährige schiefgeht

Ihr Gesicht sagt eigentlich alles.

Kuchen zum Geburtstag ist so unumgänglich wie das Amen in der Kirche – und hey, wer würde sich darüber auch jemals beschweren? Ebenfalls typischerweise obligatorisch: Die Geburtstagskarte. Wer sich die allerdings sparen möchte, kann auch einfach ein paar liebevolle Worte auf dem Kuchen hinterlassen. Zwei Fliegen mit einer Klappe!

Das dachte sich scheinbar auch Melin Jones aus Missouri, USA, die ihrer Tochter Elizabeth zu deren zweitem Geburtstag eine zuckerhaltige Freude machen wollte. Also rief sie beim örtlichen Walmart an und bestellte in der dortigen Bäckerei einen Kuchen mit der Aufschrift "Happy Birthday, Lizard" – so Elizabeths Spitzname (z. Dt. "Eidechse").

Als Melin den Kuchen dann abholte, sah sie nicht genau hin – und entdeckte erst zu Hause, dass die Bäckerei nicht "Lizard", sondern "Loser" geschrieben hatte. "Happy Birthday, Loser" zierte jetzt den Geburtstagskuchen der 2-Jährigen.

Und dadurch entstand dieses wundervolle Bild:

Wer sich jetzt aber denkt, "OH GOTT, WIE GEMEIN!" – keine Sorge: Elizabeth ist, wie gesagt, erst zwei Jahre alt und kann noch gar nicht lesen. Der traurige Ausdruck auf ihrem Gesicht lag also wohl eher daran, dass sie den Kuchen nicht essen durfte. Der fand nämlich anderweitige Verwendung:

"Ich war echt wütend in dem Moment, aber wow, heute finde ich das so lustig. Beim Bild meiner Tochter, wie sie den Kuchen ansieht, könnte ich mich jedes Mal wegschmeißen. Sie bekam dann einen neuen und ich futterte den ganzen Loser-Kuchen auf."

melin jones auf facebook

Ihr neuer Kuchen sah dann so aus – und diesmal stand ihr richtiger Name drauf.

Melin und ihr Mann James wollen der Kleinen erst in ein paar Jahren erzählen, was auf ihrem ersten Kuchen stand. Hätten sie jetzt versucht, es ihr zu erklären, hätte Elizabeth es vermutlich gar nicht verstanden – geschweige denn lustig gefunden. Wir sind uns aber sicher, dass sie in ein paar Jahren drüber lachen wird...

Auch lustig: Ein Vater "zaubert" und wird von seiner Tochter entlarvt.

Beispiel von Schulklasse: Lauterbach zeigt, wie gefährlich britische Corona-Variante ist

Der Corona-Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert – und in einigen Punkten verschärft. Zu diesem Schluss kamen Bund und Länder bei der Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Merkel am Dienstag.

Bei „Markus Lanz“ im ZDF diskutiert die Runde um SPD-Politiker Karl Lauterbach über die Beschlüsse. Denn von einer gemeinsamen, von allen Teilnehmern unterstützten Linie kann man bei Bund und Ländern nicht sprechen – und in den höchsten politischen Kreisen regiert große Sorge.

Neben Lauterbach …

Artikel lesen
Link zum Artikel