Unterhaltung
NEW YORK - OCTOBER 02:  Author Stephen King speaks at the 2010 New Yorker Festival at Acura at SIR Stage37 on October 2, 2010 in New York City.  (Photo by Joe Kohen/Getty Images the New Yorker)

Bild: Getty Images North America/netflix/watson montage

Bei dieser "Stranger Things 3"-Szene ist Stephen King vom Stuhl gefallen

Stephen King, das ist kein Geheimnis, ist ein großer Stranger Things-Fan. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn viele Anspielungen in der Hit-Show rund um die Hawkins-Kids beziehen sich auf Werke des legendären Horror-Autors.

Einer von Kings größten Grusel-Klassikern kommt jetzt übrigens wieder ins Kino. Nichts für schwache Nerven!

abspielen

Video: YouTube/FilmSelect Trailer

Und es sieht so aus, als sei King gerade mittendrin in der dritten Staffel von "Stranger Things", in der bekanntlich Erica Sinclair, die Schwester von Lucas, ihren großen Auftritt hat. Sie prägte einen Satz, den King nach eigenen Worten vom Stuhl fallen ließ.

Das twitterte der Pate der Horror-Literatur:

Zur Erinnerung, dieser Satz fällt in jener Szene, in der Erica durch den Schacht klettern soll, um in den russischen Lagerraum zu kommen.

King ist übrigens nicht der einzige Erica-Fan. Zusammen mit Neuzugang Nummer 2 in der HeldInnen-Gruppe, Robin, bekommt sie viel Lob von Usern und Presse ab. Schließlich sind ihre Sprüche einfach nur sau stark!

Etwa dieser hier:

Oder dieser knallharte Polit-Talk:

Bild

Free. Ice Cream. Forever.

Animiertes GIF GIF abspielen

(mbi)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Noch hinter Gittern: Rapper Tekashi 6ix9ine wieder verklagt

Woher kennt ihr den Namen 6ix9ine? Wegen seiner Musik? Vielleicht. Aber viel wahrscheinlicher wegen der ganzen Nachrichten rund um seinen Gerichtsprozess.

Über Monate zog sich die Prozess des jungen Rappers hin. Die Staatsanwaltschaft hatte zunächst ein Strafmaß von mindestens 47 Jahren Haft gefordert. Doch 6ix9ine kooperierte mit den Behörden und wurde nur zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Nun aber droht ihm wieder juristische Ärger. Und das, während er weiter hinter Gittern sitzt.

Ende diesen …

Artikel lesen
Link zum Artikel