Unterhaltung
(illustration) gold line background, abstract artistic of geometric background

Nach fünf Wochen ausgeknutscht: Tobi und Janine. Bild: Getty Images/iStockphoto/dpa/Henning Kaiser/Watson Montage

"Durfte nicht bei ihm schlafen": Details zum Liebes-Aus von "Promi BB"-Janine und Tobi

Zwei Wochen lang haben sich Reality-Starlet Janine Pink ("Köln 50667) und Mucki-Macho Tobias Wegener durch den "Promi Big Brother"-Container geknutscht. Während Janine bis in die letzte Extensions-Spitze verliebt schien, wirkte es teils, als würde der Ex-"Love Island"-Kandidat einfach mal eben so munter mitknutschen. Gab ja auch sonst nichts zu tun im TV-Knast.

Doch nach der öffentlichen Beziehungsbekundung (medienwirksam noch im Container) und einem gemeinsamen Liebes-Urlaub in Dubai ist nun schon wieder alles aus und vorbei – nach nur fünf Wochen in Szene gesetzter Liebe.

Janine dufte nicht bei Tobi übernachten

Am Mittwoch erklärte Janine im "Sat.1 Frühstücksfernsehen" nun ganz offiziell, was ihre 590.000 Insta-Follower schon seit Tagen vermutet hatten: "Tobine", so die zuckersüße Pärchen-Bezeichnung ihrer Fans, gibt es nicht mehr.

Der Grund? Laut Janine mangelnde Nähe – und wohl auch andere Frauen. So habe sie wiederholt nicht bei Tobi übernachten dürfen und habe sich eine andere Schlafmöglichkeit suchen müssen, obwohl sie extra 500 Kilometer aus ihrer Heimatstadt Leipzig zu ihm nach Köln gefahren sei. Auch wenn er sie besucht habe, habe er im Hotel und nicht bei ihr gewohnt: "Er war immer sehr komisch." Janine begann, an seiner Aufrichtigkeit zu zweifeln. Und während sie traurig, enttäuscht und geplagt von Liebeskummer Schokolade im Bett aß, zeigte Tobi sich mit Ex-"Promi BB"-Kollegen munter beim Feiern.

Ein No-Go von Tobi, bei dem Janine der Kragen platzte:

"Er soll sich schämen! Wenn ich mal am Weinen war, dann sagte er: 'Mach doch nicht so ein Drama!'"

Janine Pink im "sat.1 frühstücksfernsehen"

Doch auch schon vor dem endgültigen Knall kam es zu Ungereimtheiten: Kurz nach dem gemeinsamen Liebesurlaub in Dubai will Janine eine Nachricht von seiner Ex-Freundin erhalten haben. Die erzählte ihr, sie sei mit Tobi in der Kiste gelandet – was der aber Janine gegenüber immer abgestritten hatte.

Janine im Interview verbittert: "Ich habe damals alles weggelächelt... und er hat auch noch alles abgestritten: Mit der war nichts, er war mit ihr nur im Kino, mehr ist da nicht gelaufen." Erst als Janine ihren (mittlerweile) Ex nachdrücklich mit dem Thema konfrontierte, gab Tobi zu, dass es wohl nicht nur beim Teilen des Popcorns geblieben sei.

So enttäuscht Janine auch ist – für sie ist die Sache gegessen. Und Tobi? Der hat sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

(ab)

Warum ich Spieleabende hasse

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Warum Joko und Klaas hätten sagen müssen, dass auch sie Frauen sexuell belästigt haben

Die Entertainer Joko und Klaas machten in einem Video auf sexuelle Gewalt und Belästigung aufmerksam. Doch einst waren sie selbst Täter und ernteten Kritik. Thematisiert haben sie das in ihrem Beitrag nicht. Warum das ein Fehler ist.

Am Mittwochabend lösten Joko und Klaas die 15 Minuten Sendezeit ein, die sie in ihrer Duell-Show gegen ProSieben gewonnen haben. Der Moderator Klaas Heufer-Umlauf kündigte auf Twitter an, dass das wohl die speziellsten 15 Minuten sein würden, die sie je gesendet hätten.

In der Livesendung begrüßte Journalistin Sophie Passmann die Zuschauerinnen und Zuschauer. "Es wird hart, es wird bitter, aber wir müssen da jetzt gemeinsam durch. Willkommen bei der Ausstellung 'Männerwelten'." Zuerst zeigt …

Artikel lesen
Link zum Artikel