Unterhaltung
Bild

Der Drache ist ein Kämpfer. Bild: imago images / Future Image / Christoph Hardt via www.imago-images.de

"The Masked Singer": Der Drache – das sind die Hinweise auf den Star im Kostüm

Was der Kudu in der ersten Staffel von "The Masked Singer" war, könnte in der zweiten der Drache werden. Das Kostüm strahlt mindestens genauso viel Kraft aus und ist auch ein wenig furchteinflößend. Dazu passt auch das, was ProSieben in einer ersten Ankündigung über den Drachen verraten hatte: Er ist "ein echter Kämpfer".

Aber hat dieser Hinweis auch etwas mit dem Promi hinter der Maske zu tun oder wollte der Sender nur ein wenig Verwirrung stiften?

Nach dem ersten Auftritt des Drachens zum Auftakt der zweiten Staffel steht zumindest fest: Der Star im Drachen-Kostüm ist männlich und kein schlechter Sänger. Was nach den ersten drei Shows sonst noch über den Promi bekannt ist und welcher Star dahinterstecken könnte, lest ihr hier.

Das sind die Indizien zum Drachen

Das sind die Hinweise aus der zweiten Folge:

Das sind die Hinweise aus der dritten Folge:

Das sagt die "The Masked Singer"-Jury

Das sind die Vermutungen aus der zweiten Folge:

Das sind die Vermutungen aus der dritten Folge:

Welcher Star steckt im Drachen-Kostüm? Das sagen die Fans

Vor dem ersten Auftritt spekulierten die Fans, ob es sich beim Drachen um Joey Kelly, Martin Kesici oder Thorsten Legat handeln könnte. Nachdem der Drache allerdings bei "The Masked Singer" zu hören war, gingen die Spekulationen in eine andere Richtung. Auf Twitter und Instagram fallen immer wieder die Namen Max Giesinger, Gregor Meyle oder auch Tobias Regner und Samu Haber.

Nach dem zweiten und auch dem dritten Auftritt steht für die Twitter-Gemeinde aber fest, dass es nur Gregor Meyle sein kann. Beweise?

Im offiziellen ProSieben-Voting tippen die Fans nach der dritten Show auf Gregor Meyle. Aber auch Max Giesinger ist weiter im Rennen.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Psychiater über Hamsterkäufe: Warum wir ausgerechnet so viel Toilettenpapier kaufen

Das sich ausbreitende Coronavirus sorgt für Verunsicherung. Während es zahlreiche, den Umständen entsprechend sinnvolle Maßnahmen gibt, wie gründliches Händewaschen, Abstand halten und die Schließung von Freizeiteinrichtungen, sorgen andere wohl eher für Kopfschütteln. Wie Hamsterkäufe zum Beispiel.

In den vergangenen Tagen stand wohl jeder Mitbürger schon einmal in einem mindestens halb leer gekauften Supermarkt. Vor allem Konserven, Nudeln und Toilettenpapier sind besonders betroffen. Kurz, …

Artikel lesen
Link zum Artikel